Montag, 02. August 2010, 11:47 Uhr

Lindsay Lohan nach zwei Wochen Knast wieder auf freiem Fuß

Los Angeles. Lindsay Lohan wurde heute Morgen um 1.35 Uhr Ortszeit aus dem Gefängnis im kalifornischen Lynwood entlassen.  Der einstige Kinderstar (‘Ein Zwilling kommt selten allein’) saß den geringen Teil einer 90-tägige Haftstrafe in einer Strafanstalt im kalifornischen Lynwood ab, nachdem sie für schuldig befunden worden war, ihre Bewährungsauflagen verletzt zu haben. 2007 war sie wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden und bekam auferlegt, Kurse zur Alkoholerziehung zu besuchen, jedoch nahm sie nicht an genügend teil.
Das Ex-It-Girl trat ihre Gefängnisstrafe am 20. Juli an, was bedeutet, dass sie knapp zwei Wochen hinter schwedischen Gardinen absaß. Wegen Überbelegung werden in Kalifornien oftmals Insassen früher aus dem Knast entlassen. La Lohan wurde wegen guter Führung frei gelassen, bevor sie ihre vollständige Strafe abgesessen hatte.

Frei ist Madame deshalb noch lange nicht: Der Hollywoodgöre war wegen der Auflagenverletzung auch angeordnet worden, 90 Tage in einer Entzugsklinik zu verbringen, wobei Richterin Marsha Revel festlegte, dass die Aktrice sich innerhalb von zwei Tagen nach ihrer Haftentlassung in Behandlung begeben müsse.
Der Sprecher des Los Angeler Sheriffsbüros Steve Whitmore hat bestätigt, dass die blonde Mimin heute Morgen um 1.35 Uhr Ortszeit entlassen wurde. Sie wurde von Leuten des ‘UCLA Medical Centers’ abgeholt, der Entzugsanstalt, in die Lohan einchecken wird. Ihre Mutter Dina Lohan soll sie auch empfangen haben.
Anfänglich war angenommen worden, dass das Skandalmädchen die ‘Morningside Recovery’-Anstalt im kalifornischen Newport Beach aufsuchen würde, doch Richterin Revel änderte den Ort, nachdem sie sich sorgte, dass Lindsay Lohan in der Einrichtung nicht privat genug versorgt werden könnte. (CoverMedia)

Foto: wenn.com