Freitag, 06. August 2010, 18:35 Uhr

Justin Timberlake wird bald ein bisschen schwul

Los Angeles. Justin Timberlake “goes gay”. Das ist die neueste Schlagzeile aus den USA. Das alles nimmt der Sänger, Produzent und Filmstar für die Zeichentrickserie ‘The Cleveland Show’ auf sich. Der 29-jährige US-Popstar verleiht sein stimmliches Talent einem schwulen Charakter aus der animierten Serie.

Der Sänger soll dabei die Stimme der Trickfigur von Paul sprechen, der in der Serie der „Freund“ von Terry ist. Man wird ihn aber auch als „singenden Popel“ in der Show hören. Terry wird übrigens vom Komiker Jason Sudeikis gesprochen.

Der Schöpfer der Show Rich Appel betont, die Fans werden von der Stimme aus Timberlakes Folge begeistert sein. Ferner erzählt er dem ´Us Weekly´ Magazin: „Terry verliebt sich in den Typ, der von Justin gesprochen wird. Justin ist dabei saulustig!“

Nach dem riesigen Erfolg der beiden ersten Staffeln wird es auf dem US-Sender Fox bald auch eine dritte geben.