Freitag, 06. August 2010, 11:15 Uhr

Verdient Natascha Kampusch (22) Millionen mit ihrer Entführung?

Hamburg. Entführungsopfer Natascha Kampusch – einer der bekanntesten und längsten Entführungen in der Geschichte Österreichs. verbrachte über acht Jahre eingesperrt in einem Kellerverließ. Am 8. September, fast auf den Tag genau vier Jahren nach ihrer Befreiung, veröffentlicht die junge Frau ein Buch, in dem sie die Erlebnisse ihrer Gefangenschaft verarbeitet. Medienexperte Dr. Jo Gröbel glaubt, dass das Buch ‘3096 Tage’ ein Bestseller wird. Er sagt zur Zeitung ‘Das Neue’: “Das Buch wird die junge Frau zur Millionärin machen.”

Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen – 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. In dem Buch spricht Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.

Das Buch erscheint am 8. September 2010 im Econ-Verlag.