Samstag, 07. August 2010, 11:57 Uhr

Avril Lavigne: Ihr Ex liegt nach Schlägerei im Krankenhaus

Los Angeles. Ärger gehabt: Der Exmann von Sängerin Avril Lavigne (25), Deryck Whibley (30), musste in Japan in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er in einer Bar von drei Personen attackiert wurde.
Dem Sänger von ‘Sum 41’ (‘Underclass Hero’) stellten sich Donnerstag Nacht in Japan drei Personen entgegen. Nach der Attacke wurde er in eine lokale Klinik gebracht und behandelt. Eine Kernspintomographie zeigte, dass er sich unter anderem einen Bandscheibenvorfall zugezogen hatte: “Es ist traurig, aber wir müssen sagen, dass Deryck Whibley noch immer im Krankenhaus ist. Er wurde letzte Nacht in Japan attackiert. Wir warten noch auf Ergebnisse und hoffen das Beste. Danke für Eure Unterstützung”, ließ die Band auf ihrer Internetseite verlauten. Es wird angenommen, dass die Polizei Ermittlungen aufnehmen wird.

Die Ärzte haben dem Kanadier geraten, eine Pause einzulegen und alle anstehenden Auftritte abzusagen. Dennoch möchte Whibley unbedingt an diesem Wochenende auf dem ‘Summer Sonic Festival’ in Osaka und Tokio auftreten. “Entgegen des ärztlichen Rats hat er sich entschlossen, trotzdem das Summersonic zu spielen”, schrieb die Band auf ihrer Twitter-Seite.
Schon in der letzten Woche mussten ‘Sum 41’ drei Auftritte absagen, nachdem bei Derek Whibley eine Bronchitis diagnostiziert worden war.
Der Sänger war drei Jahre mit Avril Lavigne (‘Alice’) verheiratet, bevor diese im Oktober letzten Jahres die Scheidung einreichte. (CoverMedia)