Montag, 09. August 2010, 11:22 Uhr

Bono bedankte sich bei seinen Fans und Kollegen für Unterstützung

Turin. ‘U2’-Sänger Bono (50) ist zum ersten Mal wieder auf die Bühne zurückgekehrt, nachdem er sich im Mai an der Wirbelsäule verletzt hatte. Am Wochenende feierte der ‘U2’-Frontman (‘Magnificent’) mit seiner Band eine triumphale Rückkehr auf die Bühne und spielte vor dem ausverkauften ‘Olympic’-Stadion in Turin. Bono zeigte keine Anzeichen mehr einer Verletzung und tanzte mit seiner charakteristischen Leidenschaft über die Bühne. Vor der Show dankte der Star seinen Fans für die vielen unterstützenden Briefe und zollte auch seinen Bandmitgliedern The Edge, Larry Mullen Jr. und Adam Clayton Tribut: “Die Band ist wie eine Familie. Es ist eine Familienangelegenheit, U2. Ich bin der verlorene Sohn. Ich möchte meinen Brüdern für ihre Geduld danken”, erklärte Bono.

Der Manager der Band, Paul McGuiness sagte, dass Bono extrem hart daran gearbeitet habe, wieder vollständig zu genesen. Er verriet auch, dass die Band in der Zeit seiner Rekonvaleszenz im Studio war, um neues Material aufzunehmen.
“Das ist ein Prozess, der die ganze Zeit im Gange ist”, erklärte er gegenüber ‘Reuters’. “Die Ärzte sind sehr zufrieden. Sie haben ihm zertifiziert, fit genug für den Auftritt zu sein. Es ist wirklich eine kurze Zeit für eine Wirbelsäulenverletzung.”
Bono wurde vor zwei Monaten eiligst in ein deutsches Krankenhaus gebracht, als er sich verletzte, während er sich auf seine Nordamerika-Tour vorbereitete. Seine Wirbelsäule war Berichten zufolge so schwer verletzt, dass er teilweise gelähmt war. Bono musste sich schnell einer radikalen Operation unterziehen, um sicherzustellen, wieder gehen zu können. (CoverMedia)