Dienstag, 10. August 2010, 13:30 Uhr

Wird ein rutschendes Schwein "Das Supertalent 2010"?

Köln. Mäuse auf dem Hochseil, Samba tanzende Elefanten, Bauchredner, Skiballett, Fußtheater, Extrem-Körperkünstler, ein vierjähriger Sänger, eine 81-jährige Jodlerin und vieles mehr – die vierte Runde der RTL-Erfolgsshowreihe “Das Supertalent” wird mit einem Bewerberrekord von 40.700 Kandidaten, einer riesigen Bandbreite an Talenten und 14 Shows noch größer, witziger und spektakulärer als je zuvor. Ab Freitag, dem 24. September, 20:15 Uhr (und ab 25. September immer samstags, 20.15 Uhr), beginnen RTL und die Jury aus Dieter Bohlen, Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell mit der Suche nach dem Unterhaltungstalent Deutschlands, das wieder Millionen Zuschauer begeistert.

Bei “Das Supertalent” ist alles möglich, es gibt keine Grenzen, weder was das Alter noch die Performance betrifft. Die Bandbreite an Talenten ist riesengroß. Der jüngste Bewerber ist vier Jahre jung und die älteste Bewerberin 81 Jahre alt. Zu sehen sind Extrem-Körperkünstler, Skiballett, Fußtheater, Bauchredner, Sänger, Artisten, Zauberer, Musikgruppen, Dompteure, Tänzer, ein rutschendes Schwein, ein rechnender Hund, Mäuse auf dem Hochseil, Kaninchen-Weitsprung, ein tanzender Elefant, akrobatische Hühner und vieles mehr. Talente aus der ganzen Welt haben sich beworben, unter anderem aus Österreich, Schweiz, Dänemark, Großbritannien, USA, Türkei, Japan, Spanien, Schweden und Malta.

Ob skurril, beeindruckend oder komplett talentfrei – das entscheidet die gnadenlose Jury, bestehend aus Erfolgsproduzent Dieter Bohlen, Model, Moderatorin und Schauspielerin Sylvie van der Vaart und Choreograf und Stilikone Bruce Darnell.

Marco Schreyl und Daniel Hartwich moderieren die Showreihe und begleiten die Talente vor und nach ihrem Auftritt, fangen Emotionen, Lampenfieber und Aufregung ein.

RTL zeigt die Suche nach dem größten Unterhaltungstalent Deutschlands in insgesamt 14 Folgen. Um den Wettbewerb zu gewinnen, müssen die Kandidaten insgesamt drei Runden überstehen: das Casting, das Halbfinale und schließlich das große Live-Finale.

Zuerst zeigen die Talente in zehn Castingshows vor einem Livepublikum und der strengen Jury die Bandbreite ihres Könnens. Die Castings werden im August in Wiesbaden, Berlin und München vor Publikum aufgezeichnet (Termine siehe unten).

Aus diesen Castingshows schaffen es die besten Talente (circa 120 Kandidaten) in die engere Juryauswahl.

Wenn die Jury alle Bewerber gesehen hat, wählt sie am Ende der siebten Castingshow die circa 30 begabtesten und faszinierendsten Halbfinalisten. In jeder der drei Halbfinalshows, die RTL live aus Köln sendet, kämpfen jeweils circa zehn Kandidaten  um die Gunst der Zuschauer und den Einzug ins große Finale. Denn ab sofort entscheiden die Zuschauer via Telefonvoting, welche circa zehn Talente in der großen Finalshow um den Titel DAS SUPERTALENT und die Gewinnsumme von 100.000 Euro antreten dürfen. Wer setzt sich im Finale gegen die Konkurrenz durch? Wer überzeugt die Zuschauer mit seinem Talent?

Im letzten Jahr gelang dies einem Hund. Der Jack Russel Terrier PrimaDonna wurde mit Herrchen Yvo Antoni zum Supertalent 2009 gewählt. Doch wer wird “Das Supertalent 2010”?

Zusätzlich zur Showreihe  wird es ab dem 25. September, jeden Samstag, um 17:45 Uhr, ein Backstagemagazin rund um die Show, die Kandidaten und die Juroren geben. “Das Supertalent – backstage” wird moderiert von Nina Moghaddam. Super RTL strahlt das Backstagemagazin ab Montag, 27.9., 20:15 Uhr, aus.
Die Aufzeichnung der Castings starten in dieser Woche:

Wiesbaden, Staatstheater: Donnerstag, 12.08.2010, Freitag, 13.08.2010, Samstag, 14.08.2010, Sonntags, 15.08.2010, jeweils 13:00 Uhr und 17:00 Uhr
München, Prinzregententheater: Freitag, 20.08.2010, Samstag, 21.08.2010, Sonntag, 22.08.2010, jeweils 13:00 Uhr und 17:00 Uhr
Berlin, Theater des Westens: Freitag, 27.08.2010, Samstag, 28.08.2010, Sonntag, 29.08.2010, jeweils 13:00 Uhr und 17:00 Uhr

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius, Stefan Pieck