Dienstag, 10. August 2010, 13:06 Uhr

Emma Watson hat Haare für die "Millenium-Trilogie" abgeschnitten

Los Angeles. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet, warum Harry-Potter-Star Emma Watson (20) ihr wundervolles langes Haupthaar  einen radikalen Schnitt verpaßte. Sie will die weibliche Hauptrolle in dem US-Remake von Stig-Larsons Millenium-Trilogie unter dem Titel ‘The Girl With The Dragon Tattoo’ (dem ersten Teil der schwedischen Erfolgsserie) zu landen.
Nun waren ja auch schon Kristen Stewart, Carey Mulligan und Ellen Page ganz heiß auf den hochgehandelten Part der Hackerin  Lisbeth Salander und nich ist nicht entschieden, wer die Rolle kriegt. Ein Insider sagte dazu der ‘Sun’: “Emma hat bei Regisseur David Fincher vorgespielt und sich die Haare geschnitten, um für den Part so auszusehen. Der Charakter der Lisbeth ist ein Außenseitermädchen im Gothik-Typ mit strubbeligen Haaren.”

Watson hat kürzlich die Dreharbeiten ihrer letzten Szenen als Hermine Granger in den Harry Potter Serien beendet. Nun freut sie sich bereits darauf, neue Rollen auszuprobieren.

Foto: Facebook