Udo Jürgens 1934 – 2014: Das hier sind alle Stationen einer großen Karriere

Michael Jackson: Privattunnel führte von der Bühne zur Garderobe

Mittwoch, 11. August 2010, 19:16 Uhr


Los Angeles. Und hier das Neueste vom King Of Pop: Michael Jackson (†50) soll nach Angaben seiner ehemaligen Gesangs-Trainerin sich vor seinen Mitarbeitern in einem  Tunnel bei einem Konzert versteckt haben. Der Grund: der Sänger wollte schlichtweg vermeiden, mit dem Personal zu reden.

Yvie Burnett unterrichtete Künstlerin Leona Lewis, die in der britischen Show ‘X-Factor’ 2006 als Gewinnerin hervorging, und arbeitete während einer Tour mit dem King of Pop zusammen. Sie soll vom rüpelhaften Verhalten des Popstars völlig fassungslos gewesen sein.

Michael Jackson leaves the Santa Barbara County Courthouse after being found not guilty on all ten counts of child molestation in Santa Maria, California in this June 13, 2005 file photo. Fans, museums and some members of Michael Jackson's family will mark Friday's one-year anniversary of the singer's death on June 25, 2010 with special exhibits, tributes and flash mob dances from Manila to Manhattan. REUTERS/Gene Blevins/Files  (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT OBITUARY)

Madame Burnett erzählt dem britischen ´OK!´ Magazin: “Ich erinnere mich, als ich mit Michael Jackson vor langer Zeit arbeitete und er einen Tunnel gebaut hatte, der ihn von der Bühne in die Umkleidekabine führte. Er kroch in diesen großen weißen Tunnel, damit er mit keinem von uns sprechen musste.“

Wahrscheinlich war er einer der abgehobensten Star aller Zeiten, denn die Crew-Mitglieder wollten ihn sehen, aber wollte schlichtweg mit keinem aus dem Team reden.



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)