Donnerstag, 12. August 2010, 13:23 Uhr

Julia Roberts: Javier Bardem hat ihr Angst gemacht

Los Angeles. Julia Roberts (42) hatte wegen seiner früheren Rollen ziemlichen Schiss vor Javier Bardem (41), als sie ihn zum ersten Mal traf.
Die beiden Hollywood-Stars spielen gemeinsam in ‘Eat Pray Love’. Die Bestseller-Verfilmung handelt von einer Frau, die nach ihrer Scheidung die Welt bereist. Am Dienstag war in New York Premiere.

Roberts (‘Valentinstag’) ist ein Riesenfan von Bardems (‘Vicky Cristina Barcelona’) bisheriger Arbeit – für seine Gruselrolle in ‘No Country For Old Men’ gewann der Frischangetraute von Schönheit Penélope Cruz sogar einen Oscar als bester Nebendarsteller. Wenn Roberts allerdings an die Rolle zurückdenkt, bekommt sie noch immer eine Gänsehaut: “Ich war etwas ängstlich, nach ‘No Country For Old Men’ in seiner Nähe zu sein”, wird sie zitiert. “Ich hatte das gerade überstanden, aber dann, und es tut mir leid das sagen zu müssen, holte er ein Bild von sich in dem Film heraus. Ich hatte mich gerade daran gewöhnt, wie er wirklich aussieht und dann holte er mich wieder zurück. Das war grausam aber lustig.”
Javier Bardem genoss neben den Streichen die Arbeit mit der Frau mit dem breiten Lächeln ohnehin ungemein und nannte sie “optimistisch, großzügig und offen”. Außerdem war er begeistert zu sehen, wie gut sie am Set zurecht kam und gab zu, er habe nicht gedacht, dass ein Star wie Julia Roberts so bodenständig sein könne. (CoverMedia)