Donnerstag, 12. August 2010, 10:22 Uhr

Popstars: 18 Ratten, zehn Katzen und eine einmalige Stimme

Unterföhring. Gänsehaut zum Auftakt: Gleich beim ersten Casting in Offenbar erwartet die neue Popstars-Jury, “Die Happy”-Sängerin Marta Jandová, Deutschlands bekanntester Musikmanager Thomas M. Stein und “Mr. Popstars” Detlef D! Soost, einige Überraschungen. “Wenn eine Bewerberin kommt und Whitney Houston singt, hat man gedanklich oft schon abgeschlossen und ist bei der nächsten Kandidatin”, gibt Thomas M. Stein zu. “Dann habe ich die Augen geschlossen und es war unglaublich …”

Popstars – Girls forever, ab nächsten Donnerstag, 19. August 2010, um 20.15 Uhr auf ProSieben. 18 Ratten, zehn Katzen und eine einmalige Stimme: Meike, 23 Jahre aus Schwarzenbach, lebt für die Musik und ihre Tiere. Sie spielt Gitarre, Piano, Cello und Violine und hat sich alle Instrumente selbst beigebracht: “Musik ist mein Leben. Schon mit fünf Jahren habe ich meinen ersten Song geschrieben.” Die 23-Jährige ist eine der wenigen Bewerberinnen, die trotz Whitney Houston “I will always love you” bei der Jury punkten kann – nicht nur Thomas M. Stein ist begeistert, sogar bei Powerfrau Marta Jandová kullern ein paar Tränchen: “Ich habe Gänsehaut. Das ist das stärkste, was ich hier gesehen habe. Du hast mich zutiefst berührt.”

In der neunten Staffel sucht Popstars eine Girlband. “Ob die No Angels, Monrose oder Queensberry – Girlbands waren bei Popstars immer am erfolgreichsten, deshalb erzählen wir diese Geschichte jetzt weiter”, erklärt Detlef D! Soost. Neben der erfahrensten Jury aller Zeiten, hält die ProSieben-Castingshow in diesem Jahr weitere Neuerungen und Highlights bereit: Zum ersten Mal bei Popstars gibt es zum Abschluss vier große Liveshows, in denen die Siegerband von den
Zuschauern gekürt wird. Zudem dürfen sich die Kandidatinnen auf prominente Unterstützung freuen. Jede Woche besucht ein Musik-Star die Popstars-Anwärterinnen und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Beim ersten Casting treffen die Girls Marit Larsen.

Foto: Frank Hempel/ProSieben