Montag, 16. August 2010, 18:12 Uhr

Katie Holmes ist total hingerissen von Ehemann Tom Cruise

Los Angeles. Hollywood-Beauty Katie Holmes (31) sieht nach fast vier Jahren Ehe mit Tom Cruise (48) ihren Mann immer noch als den Mega-Filmstar. Das ‘New York Magazin’ fragte sie in seiner neuesten Mode-Ausgabe, ob sie sich jemals vorstellen könne, mit ihrem Mann zusammen zu arbeiten. Darauf antwortete sie voller Begeisterung: “Naja, Zuhause arbeiten wir an allem gemeinsam. Aber ich meine, er ist halt Tom Cruise! Sein Werk ist unglaublich.”

Holmes fügt hinzu: „Jeden Film, den er gemacht hat, hat er wirklich gut gemacht. Ich blicke zurück und alles ist ein Klassiker.” Wenn die gute Frau da mal nicht irrt.

Für jemanden, der in der gleichen Branche arbeitet und mit einem der bekanntesten Stars aus Hollywood verheiratet ist, bringt das ja immense Vorteile mit sich. Vor allem könne Katie ihn ja immer um Rat fragen, wenn sie Tipps für die Schauspielerei braucht.

Wenn die Hollywood-Schauspielerin nach Hause kommt, fragt sie ihn zum Beispiel   manchmal, wie er eine Szene spielen würde. Und der Göttergatte ist tatsächlich hilfsbereit und erklärt es ihr. „Er ist wirklich ein unglaublicher Mensch“ erzählt Katie dem Magazin.

Ständige Spekulationen über die merkwürdige Beziehung der beiden Scientology-Anhänger lässt sie müde darüber lächeln. Trotzdem sind die beiden darauf fokussiert, ein ganz normales Leben zu führen. Wenn beide am Set arbeiten, freuen sie sich, wieder nach Hause zu kommen. Außerdem wird ihre gemeinsame Tochter Suri (4) bereits jetzt zu Hause unterrichtet. Und es ist immer jemand für die kleine Superzicke da. „Wir mögen die Eins-zu-eins-Bildung.“ sagt  die Schauspielerin.

“Sie hat einen Lehrer, der jeden Tag bei ihr ist. Wir mögen diese direkte Ausbildung. Ich bin glücklich, dass meine Tochter eigensinnig und entschlossen ist”, sagte Katie Holmes. Anscheinend hat die Tochter ein Auge für Mode, denn einmal war sie die Stylistin für ihre Mama und habe sie angeblich für die Met Gala 2008 beraten. Da war das Kind zwei.