Dienstag, 17. August 2010, 12:59 Uhr

Janet Jackson verletzte sich bei Dreharbeiten

Los Angeles. Popstar Janet Jackson (44) hatte Angst, nie wieder tanzen zu können, nachdem sie sich während des Drehs einer Szene für ihren neuesten Film verletzt hatte. Die Beauty (‘Can’t B Good’) ist eine talentierte Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin, bekam jedoch Panik während des Drehs von ‘Why Did I Get Married Too?’, weil sie sich mit einem Golfschläger verletzte. Der Streifen erzählt die Geschichte von vier Pärchen, deren Beziehungen während eines Wochenendes auf den Bahamas auf die Probe gestellt werden. In einer Szene zerschmettert Jacksons Charakter ihr teures Apartment, da sie Probleme hat, mit ihrer erbitterten Scheidung klar zu kommen. Die Schöne filmte die Sequenz kurz nach dem Tod ihres Bruders Michael Jackson (50) und fand diese Erfahrung sehr therapeutisch. Jedoch ist sie so darin aufgegangen, dass sie am Ende mehrere Golfschläger zerbrach.

“Ich war in jenem Moment sehr dankbar für diese Szene. Es war sehr reinigend. Und ich brauchte es. Tat ich wirklich”, wird die Pop-Ikone von BBC zitiert. “Ich traf mich auch selbst. Wir hatten drei Eisenstiele und wir machten drei verschiedene Aufnahmen. Ich machte weiter, die Stiele zu zerstören, und einer von ihnen brach ab und traf mich am Knöchel. Er war für die Dauer des Drehs wirklich geschwollen und ich dachte: ‘Werde ich wieder tanzen können?'”
Ihr Co-Star Tyler Perry verriet ebenfalls, dass er während der dramatischen Szene einen Schlag auf seinen Oberkörper abbekam, der ihm einen blauen Fleck einbrachte. “Ich hätte ihr sagen sollen, nicht meinen Arm zu schlagen, weil sie das tat”, lachte er.
Klingt, als habe sich Janet Jackson ganz schön abreagiert. (CoverMedia)