Mittwoch, 18. August 2010, 11:44 Uhr

Lady Gaga will mit neuem Album wieder schockieren

New York. Nichts Neues: Lady Gaga (24) fühlt sich wieder dazu berufen, die Welt zu schocken. Der Produzent RedOne, der an dem neuen Album der exzentrischen Sängerin (‘Alejandro’) mitwirkt, ist sicher, dass die Platte “schockieren” wird. Der marokkanisch-schwedische Musikmacher ist der Kopf hinter einigen von Gagas größten Hits, wie ‘Just Dance’, ‘Poker Face’, ‘Bad Romance’ und ‘Alejandro’. Das neue Album seines Schützlings, so verspricht er, wird zeigen, dass die Lady ihre gewohnten Pfade zwar nicht großartig verlässt, aber dennoch für einige Überraschungen sorgen wird: “Es wird schockierend, schockierend, schockierend!”, erklärte er ‘Billboard’ den neuen Sound. “Man will seine Marke niemals zu weit verlassen – die Leute lieben dich aus einem bestimmten Grund. Aber wir wollen ihnen doch etwas mit einem Kick verpassen, etwas, von dem sie sagen können: ‘Oh, mein Gott! Wir haben das nicht erwartet!'”

RedOne führte weiter aus, dass ein großer Teil seiner Arbeit darin bestehe, Gaga die Möglichkeit zu geben, sich als Künstlerin weiterzuentwickeln: “Als man ‘Bad Romance’ nach ‘Poker Face’ hörte, klang es wie das Beste, was es jemals gegeben hat. Wir wollen diese Art der Reaktion. Ich denke, das ist Teil meines Jobs und ihres Jobs – sie sich weiterentwickeln zu lassen.”
Der Produzent verriet, dass er an wenigstens zwei Stücken des neuen Albums mitgewirkt habe. Außerdem habe er sie ermutigt, mit anderen Produzenten zusammenzuarbeiten, um ihren Sound zu variieren. Zwar verriet er nicht, mit wem genau sich Lady Gaga noch zusammen getan hat, jedoch ist er überzeugt, dass er die Arbeit der anderen Produzenten vereinfacht habe, weil er bereits ihren einzigartigen Sound entwickelte: “Nach ‘Just Dance’ und ‘Poker Face’, ‘Love Game und ‘Boys Boys Boys’ habe ich einen Sound aus ihr herausbekommen, der es für andere Produzenten einfacher macht. Ihr Sound ist so definiert, dass ihm die Leute, egal was passiert, folgen können. Dieser Klang gehört zu ihr.”
Auch Lady Gaga hat ihr Album bereits gelobt, obwohl es erst im nächsten Jahr erscheinen soll. Sie ist überzeugt davon, dass es die “absolut beste Arbeit ist, die ich je gemacht habe”, “vollkommene Befreiung” und “eine Hymne für meine Generation für die nächste Dekade.”
Klingt gar nicht so schockierend, klingt vielmehr nach einer typischen Lady-Gaga-Platte. (CoverMedia)