Donnerstag, 19. August 2010, 16:20 Uhr

Gott, wie peinlich! Das "Fremdschämbuch" ist da!

VERLOSUNG! “Ihre Hose gefällt mir offengestanden gar nicht”. Es gibt Momente, in denen man sich für andere Menschen einfach schämen muss. Jeder kennt dieses Gefühl: Blut schießt ins Gesicht, man fühlt sich peinlich berührt, schämt sich fremd — und schaut am Ende doch weiter zu. Wie die Gaffer bei einem schlimmen Unfall… Um das Gefühl heraufzubeschwören, muss man nur den Fernseher anmachen. Von ‘Big Brother’ (Zlatko: “Shakespeare? Klar! Kenn ich, weiß aber jetzt nicht, was für Filme der gemacht hat.”) über den ‘Musikanten-Stadl’ bis hin zu ‘Neun Live’. Oder Narumol aus ‘Bauer sucht Frau’, die mal wieder “fick und fertig” ist.

Aber auch Fremdsprachenprofis in der Politik (Sänk ju für inweitink mi) und Aussagen in ‘Mitte’ wie: “100 Percent Bio is echt ne krasse Challenge für unsern Jeldbeutel, aber appriciaten würd ick’s schon, logo” treiben einem die Schamesröte ins Gesicht.

In dem neuesten Buch der beiden Bestseller-Autorinnen Veronika Immler und Antje Steinhäuser sind die schlimmsten Peinlichkeiten dieser Zeit erstmalig zum Mitleiden und Mitlachen versammelt.

Die Autorinnen Antje Steinhäuser, Jahrgang 1964, studierte Germanistik und Anglistik in Freiburg. Sie lebt und arbeitet als freie Lektorin und Autorin in München.

Veronika Immler, geboren 1968, studierte an der FH München und arbeitete bis zur Geburt ihrer ersten Tochter als Architektin. Seither widmet sie sich schwerpunktmäßig der Familie und ihrer Leidenschaft für die Fotografie.

klatsch-tratsch.de verlost drei Exemplare des Werkes aus dem Münchener Riva-Verlag! Wem es nicht peinlich ist, an der Verlosung teilzuhaben, schickt bis zum 31. August 2010 eine eMail an [email protected] Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Fotos: Riva