Freitag, 20. August 2010, 13:12 Uhr

Angelina Jolie lässt ihre Kids mit Filmblut spielen

Los Angeles. Filmschönheit Angelina Jolie (35) lässt ihre Kinder mit falschem Blut spielen, damit die sich nicht erschrecken, wenn sie ihre Mutter beim Dreh von Kampfszenen sehen. Die Schauspielerin (‘Der fremde Sohn’) erzieht mit ihrem Partner Brad Pitt (46) sechs Kinder: Maddox (8), Pax (6), Zahara (5) Shiloh (4) und die Zwillinge Knox und Vivienne (2). Beide Hollywoodstars spielen in zahlreichen Actionfilmen mit und ziehen es vor, ihre Stunts selbst zu machen. Außerdem bringen sie ihre Kinderschar mit ans Set, was bedeutet, dass die Kleinen ihre Eltern oft dabei sehen, wie sie blutverschmiert und durchgeschwitzt Menschen mit Waffen bekämpfen.

Die Schöne weiß, dass das für junge Kids erschütternd sein kann, sagt aber, dass ihr eigener Nachwuchs überhaupt kein Problem damit habe, weil sie und ihr Lebensgefährte soviel Zeit damit verbracht haben, ihm zu zeigen, dass die Szenen nicht echt sind.

“Weil Mami und Papi beide Actionfilme machen, bringen wir sie viel zum Set mit”, erzählte die Aktrice der ‘BBC’ in einem Video-Interview. “Wir schnüren sie in den Klettergurt und lassen sie durch den Raum fliegen, wir lassen sie mit falschem Blut spielen. Sie wissen, dass es nicht echt ist.”
Derzeit wirbt die Leinwandnixe für ihren neuen Film ‘Salt’. In dem Thriller spielt sie eine CIA-Agentin, die flüchten muss, als sie verdächtigt wird, eine russische Spionin zu sein. Für diese Rolle musste die Mimin dutzende gefährliche Stunts machen und sie gesteht, dass sie sich Sorgen gemacht hatte, dass die Macher des Streifens einen Fehler begangen hätten, ihr überhaupt diesen Part zu geben. “In den ersten paar Tagen dachte ich: ‘Oh, sie haben die falsche Person gecastet! Ich weiß nicht, wie man das macht!'”, sagte sie.
Die Aktrice sprach auch offen über ihren Liebsten. Sie sagte, sie wäre ohne ihn verloren, und bewundert andauernd, wie gut er mit ihren Kindern umgeht. “Ich habe mit Brad einen großartigen Partner. Er ist ein außergewöhnlicher Vater”, schwärmte Angelina Jolie. (CoverMedia)