Freitag, 20. August 2010, 20:13 Uhr

Warum Wyclef Jean doch nicht Haitis nächster Präsident wird

Port-au-Prince. Den Hut, den Sänger Wyclef (39) Jean in den politischen Ring geworfen hat, wurde allen Anschein nach wieder zurück geworfen. Der in Haiti-geborene Songwriter steht nicht auf der endgültigen Liste der zugelassenen Kandidaten und scheint auch nicht die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, um in seiner Heimat für die Wahl des Präsidenten zu kandidieren, berichtete jetzt die ‘Los Angeles Times’. Hauptgrund dafür sei, dass Jean in New Jersey und nicht auf der karibischen Insel lebe.

“Er ist nicht auf der Liste, sage ich”, erklärte ein Amtsträger, dessen Identität nicht preisgegeben wurde, auf Anfrage. Jean hatte im Alter von neun Jahren seine Heimat verlassen, um mit seinen Eltern nach Brooklyn (New York) zu ziehen.

Jean war einer von 34 Hoffnungsträgern bei Haitis Wahl vom 28. November. Der Ex-Fugees-Star brachte mit seiner potenziellen Kandidatur die dringend benötigte Aufmerksamtkeit auf die Insel. Bisher hatte der Musiker noch kein Kommentar zum aktuellen Stand abgegeben. Haiti wurde am 12. Januar von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht.