Samstag, 21. August 2010, 10:06 Uhr

Ne-Yo bekam schon mit 13 Jahren eine Glatze

New York. R’n’B-Star Ne-Yo (30, eigentlich Shaffer Chimere Smith) hat verraten, dass er mit 13 Jahren anfing, eine Glatze zu bekommen. Der Sänger (‘Because of You’) wird wegen seines guten Aussehens und seiner samtenen Stimme von Frauen auf der ganzen Welt angehimmelt, doch er gibt zu, dass er nicht immer so viel Erfolg beim anderen Geschlecht hatte. Das lag hauptsächlich an seinem mangelnden Selbstvertrauens aufgrund seines weichenden Haupthaars.

Der Musiker gestand, dass seine Vorliebe für das Tragen von Kopfbedeckungen daher rührt, dass er in der Schule gemobbt wurde, weil sein Haar anfing auszugehen, als er gerade mal ein Teenager war.
“Die Männer in meiner Familie haben frühen Haarverlust. Mein Haar begann auszufallen, als ich erst 13 war”, sagte er dem Magazin ‘More!’. “High-School-Kinder können sehr fies sein. Das ist also der Grund, warum ich anfänglich begann, Hüte zu tragen.”

Der Künstler sagte, er habe letztendlich akzeptiert, dass er sein Haar verlor, und fühlte sich mit seinem Aussehen selbstsicher, doch zu diesem Zeitpunkt seien seine Hüte bereits zu seinem Markenzeichen geworden, so dass er entschied, sie weiterhin die ganze Zeit zu tragen. “Dann wurde ich super selbstsicher damit, wer ich bin, doch sie waren bereits Teil meines Looks, daher blieben die Hüte”, verriet er.
Der Star scherzte anschließend, dass er gezwungen sei, immer neue Hüte zu kaufen, weil er es nicht mag, von Paparazzi zweimal mit derselben Kopfbedeckung fotografiert zu werden. “Wenn du einmal etwas getragen hast und jemand ein Bild von dir darin gemacht hat, ist Schluss, du kannst es nie wieder tragen. Das ist der Mist dabei, eine Berühmtheit zu sein”, lachte Ne-Yo. (CoverMedia)