Montag, 23. August 2010, 19:52 Uhr

Warum Rupert Grint nicht nackt im Theater umherhüpfen will

London. Ganz im Gegensatz zu seinem Harry-Potter-Kollegen Daniel Radcliffe wird sich Schauspieler Rupert Grint wohl ganz bestimmt nicht auf der Bühne entkleiden. Wir fragen uns, warum er sich davor scheut? Der 21-Jährige meint, er würde gerne Theaterarbeit machen, jedoch wolle er nicht in die Fußstapfen von Daniel Radcliffe (21) treten und nackt vor dem Publikum auf einer Bühne herumspringen.

2008 hatte sich Daniel bekanntlich bei der Produktion von ‘Equus’ komplett entblößt, während er Auftritte in New York und London hatte.

“Ich würde gerne Theater spielen, aber ich weigere mich, mein Kleidung auszuziehen”, so Grint und erzählt, er würde alles andere machen, bevor er dieses tun müsste.

Allerdings hat sich Rupert in seinem neuesten Film ´Wild Target´ ausgezogen, in dem auch Bill Nighy und Emily Blunt mitspielen. Nanu, traut er sich also doch?

“Es war ziemlich peinlich, wo ich in der Badewanne stehen musste, ich hatte eine Art Tiefschutz an, es war komisch, weil es nicht Wasser sondern Milch war… um das Wasser trübe aussehen zu lassen, so dass man nichts sehen konnte – Wir waren in einem Bad aus Milch”, erwähnte Rupert kürzlich.

Da kann sich der junge Schauspieler wohl glücklich schätzen, dass am Set mit Bill nur wenig Leute waren. Bill hat nicht wirklich viel gesagt, aber dem Anschein nach war es für beide ein wenig unangenehm, so der Youngster.