Mittwoch, 25. August 2010, 22:21 Uhr

Robert Pattinson landet mit der Nase im Dreck

Los Angeles. Twilight-Star Robert Pattinson (24) wäre bei den Dreharbeiten für seinen neuen Film ‘Water For Elefants’ fast ums Leben gekommen, heißt es in einem Bericht des amerikanischen Boulevardblattes ‘National Enquirer’.

 Der Schauspieler, der eine Rolle neben Reese Witherspoon in den Film bekommen hat, sei von der fast  vier Tonnen schweren Elefantin Rosie zerquetscht worden, nachdem sie Robert von ihrem Rücken geworfen hatte.

Pattinson spielt in dem Film einen jungen Mann, der von Zuhause wegläuft, um sich einen Zirkus anzuschließen, der seit 1930 besteht. Doch in einer Szene, wo er auf das Tier raufklettern mußte, um der Elefantendame eine wohltuende Dusche zu verpassen, unterhielt sich der 24-Jährige mit Witherspoon, die an der Seite des Fußes vom Elefanten stand.

Eine Quelle berichtet: “Das Drehbuch sah vor, dass Rosie vorwärts läuft und einfach ihren Rüssel hin und her schwingen lässt, aber Rosie hat ihre Anweisungen irgendwie durcheinander gebracht. Stattdessen hat sie sich auf ihren großen Hintern gesetzt und hob ihre Vorderbeine und hat eine Rolle gemacht. Bevor jemand reagieren konnte, rutschte Robert vom Rücken des Elefanten runter. Es hätte ein Desaster sein können, wenn sie über ihn gerollt wäre.”

Aber der Hollywoood-Star hatte Glück, denn er landete mit dem Gesicht im Dreck und blieb unversehrt. Reese Witherspoon konnte sich vor lauter Lachen nicht mehr halten.

Mitarbeiter der Crew stürzten zu Robert, um ihn aufzuhelfen, aber selbst er fand den Vorfall lustig und sagte: “Ich bin nur froh, dass sie nicht auf mich gerollt ist”.

Übrigens kommt der Film  voraussichtlich am 15. April 2011 in die Kinos. Na hoffentlich können wir bei den Outtakes die Szene sehen!