Sonntag, 29. August 2010, 9:28 Uhr

Kristen Stewart: Dank Robert Pattinson "wie eine andere Person"

Los Angeles. Kristen Stewart (20) ist viel offener und fröhlicher, wenn ihr Freund Robert Pattinson (24) in der Nähe ist. Die beiden ‘Twilight’-Stars sind seit etwa zwei Jahren, ähm, enger befreundet und während der charmante Brite gut mit dem Mega-Erfolg zurecht kommt, hadert Stewart oft mit den vielen Paparazzi, die sie auf Schritt und Tritt verfolgen.

Derzeit befindet sich die junge Aktrice für Dreharbeiten in Montreal und ihre Kollegen waren extrem überrascht, wie sich Stewart veränderte, als ihr Liebster zum Überraschungsbesuch anrückte: “Es war eine Freude, Kristen so zu sehen, lachend und Witze machend – sie war wie eine andere Person”, beschrieb ein Augenzeuge den Wandel des Starlets gegenüber dem britischen ‘More’-Magazin.

Gerüchten zufolge liegt eine schwere Zeit hinter dem angeblichen Paar. Pattinson wäre gerne nach New York gezogen, während Stewart viel lieber in Los Angeles bleiben wollte. Doch offenbar haben sich die beiden geeinigt, in Kalifornien bleiben zu wollen: “Es gab eine gewisse Spannung zwischen ihnen, als Rob davon sprach, L.A. entfliehen und nach New York ziehen zu wollen”, fügte ein Insider hinzu. “Aber sobald Robert nach Montreal flog, um sie zu überraschen, lösten sich alle Probleme in Luft auf. Ich schätze, als er in Ruhe darüber nachgedacht hatte, realisierte er, dass er, so gerne er auch in New York leben würde, er doch nirgends ohne Kristen sein möchte”, analysierte der Alleswisser Kristen Stewart und Robert Pattinson. (CoverMedia)