Montag, 30. August 2010, 16:10 Uhr

Fliegt Porno-Klaus auch aus der härtesten Show der Welt?

Köln. Ab kommenden Samstag gibt es ein Wiedersehen mit Porno-Klaus Aichholzer, dem Intriganten-König der umjubelten letzten Big-Brother-Staffel. Diesmal muß sich der der gelernte Energieelektroniker und selbstgefällige, eitle Gockel mit einem 35 Meter hoher Turm, ein gnadenloser Moderator, und neun Promis aus dem Fernsehen auseinandersetzen.

RTL zeigt am 4. September, um 20.15 Uhr  das neue Show-Event “101 Wege aus der härtesten Show der Welt” mit Moderator Daniel Hartwich und Assistentin Angela Finger-Erben.

Walter Freiwald, “Vater aller Gameshows”, Schlagersängerin Gaby Baginsky, Schauspieler Felix Isenbügel, Ex-Trio-Drummer Peter Behrens, Playmate Nina Kristin, Millionenerbe Florian Stöhr, Moderatorin Nadini Mitra, Iris Klein, Mutter von Daniela Katzenberger und TV-Wahrsager Malkiel Rouven Marx kämpfen um den Hauptgewinn von 25.000 Euro. Und diese Show ist nach Senderinformationen angeblich kein Spaziergang.

Playmate Nina Kristin: “Ich hatte Todesangst. Als wäre ich beim Henker. Das war das Schlimmste, was ich jemals in meinem Leben gemacht habe!”. Auch Fernsehlegende Walter Freiwald zittert jetzt noch: “Ich stand zwischen Himmel und Hölle und hatte meinen Körper nicht mehr im Griff.”. Und Katzenberger-Mama kommt auf tierische Gedanken: “Ich habe mich gefühlt wie ein Schwein auf der Schlachtbank. Das würde ich für kein Geld der Welt noch mal machen.”.

Die Crux: Nur wer alle Quizfragen richtig beantwortet, darf den eigens in Argentinien aufgebauten Turm über die Treppen verlassen. Allen anderen droht ein Abgang, den sie so schnell nicht mehr vergessen werden… Denn wer eine Frage falsch beantwortet, erfährt dies, indem er auf spektakuläre Art und Weise aus der Show katapultiert wird – zum Beispiel an einem Bungeeseil hängend oder indem er durch Katapulte ins Wasser gefeuert wird. Spannung, Drama und viel Humor garantiert!

Moderator Daniel Hartwich erklärte zu der Show: “Es ist eine Mischung aus Rateshow und Action – und auch ein extrem lustiges Ereignis, weil die Kandidaten von diesem Turm runtergeschmissen werden. Und ich kann sagen, dieser Turm ist echt hoch und das Wasser ist echt nass. Es ist, glaube ich, kein Vergnügen, aus über 35 Metern in so einen Pool zu knallen. Aber das ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, unsere Gameshow zu verlassen. 101 Wege gibt es und ich kann nur sagen: einer ist spektakulärer als der andere. Da fliegen Leute an einem Bungeeseil in einem Wohnwagen aus 35 Metern Höhe in einen Swimmingpool oder werden gerne auch mal von einem Formel-1-Wagen in einem Käfig über eine Rennstrecke gezogen, oder aber an einem Helikopter festgemacht und in die ewigen Weiten des Himmels gezogen. Das ist eben das Besondere an der Show, das jeder irgendwann im Zweifel eine Frage falsch beantwortet und dann fliegen muss. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.”

In Argentinien wurde extra ein spektakuläres Set mit dem aufregendsten Studio der Welt für das Quizevent gebaut: Ein 35 Meter hoher Turm, mit einem über drei Ebenen bewegbaren Studio, das zur Vorderseite offen ist. Es gibt 3 Decks: Level 3 ist in 25 Meter Höhe, Level 2 ist in 15 Meter Höhe und Level 1 ist in 5 Meter Höhe.

Auf dem Turm und der Piste am Boden gibt es 101 Möglichkeiten, die Kandidaten auf spektakuläre Weise und im wortwörtlichen Sinne aus der Show zu schmeißen.

– Loser-Liege (Turm Level 3): Die Kandidaten hängen frei schwebend an einem Gerüst auf einer Art Trage. Die Trage wird dann gekippt und der Kandidat fliegt kopfüber am Bungeeseil ins Wasser.
– Henkersbrett (Turm Level 3): Die Kandidaten liegen auf Holzplanken, die an dem Turm befestigt sind und der Verlierer stürzt an einem Bungeeseil unten in den Pool, wo er mehrfach mit dem Kopf ins Wasser getaucht wird.
– Wand des Wahnsinns (Turm Level 2): Die Kandidaten wissen nicht, was hinter ihnen ist und derjenige mit der falschen Antwort wird durch eine Pappwand mit der Aufschrift “Exit” weggezogen und landet im tiefer gelegenen Pool.
– Raketen-Rambo (Turm Level 1): Die Kandidaten sitzen auf kleinen Kanonen. Der Verlierer wird nach vorne weggeschossen und landet im Pool.
– Hartwichs Hammertritt (Turm Level 1): Die Kandidaten stehen am Abgrund mit Blick nach vorne. Daniel Hartwich trägt einen gigantischen Gummischuh und tritt den Verlierer nach unten.

– Supermarkt-Crash (seitliche Rampe): Die Kandidaten sitzen in Einkaufswagen und der Verlierer wird die steile Rampe runtergerollt.
– Heli-Horror (Boden): Kandidaten hängen an Seilen an einem Helikopter, aber nur der Verlierer fliegt mit ihm davon.
– Höllenritt (Boden): Die Kandidaten liegen in Käfigen auf Rollen, die an einem Rennwagen hängen und der Verlierer wird über die Schotterpiste gezogen.
– Schleudertrauma (Boden): Der Verlierer wird mit einem Katapult in den Pool geschleudert.
– Das große Finale: Falltür ins Nichts (Turm Level 1): Die Kandidaten fallen durch eine klassische Falltür nach unten ins Wasserbecken. Nur der Gewinner kann seinen Platz auf dem Turm behaupten.

Fotos: RTL