Montag, 30. August 2010, 18:14 Uhr

Flopstar Christina Aguilera muß Haus zum Dumpingpreis verscherbeln

Los Angeles. US-Sängerin Christina Aguilera (29) hat ihr Haus schon wieder billiger gemacht, in der Hoffnung, endlich einen Käufer zu finden. Die Beauty (‘Not Myself Tonight’) warf ihr Haus in den Hollywood Hills gerade für schlappe 4.7 Millionen Euro zurück auf den Markt. Als sie ihr Heim 2008 erstmals zum Verkauf freigab, wollte die schöne Blondine noch satte 6.3 Millionen Euro dafür haben, verriet ‘PerezHilton.com’. Außerdem deutet die Seite an, dass es um die Finanzen des Goldkehlchens derzeit nicht gerade allzu rosig bestellt sein könnte, weil sich ihr neues Album ‘Bionic’ als “Flop” erwiesen habe.

Es scheint also, als seien auch Grammy-Gewinner nicht vor den harten wirtschaftlichen Zeiten gefeit. Insgesamt sind die Immobilienverkäufe in den USA um 27 Prozent gefallen, wie die Seite weiter berichtet. Somit könnte es also sein, dass Christina Aguilera auch in naher Zukunft auf ihrem Schnäppchen sitzen bleibt. (CoverMedia)