Mittwoch, 01. September 2010, 11:37 Uhr

"X Factor": Der Kampf der Juroren hat begonnen

Köln. Mit starken 17 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern (14 bis 49 Jahre) erreichte die vierte Ausstrahlung der  neuen Musikcastingshow “X Factor” am gestrigen Dienstagabend einen neuen Bestwert bei VOX. Durchschnittlich 2,68 Millionen Zuschauer verfolgten die Showreihe mit Pop-Queen Sarah Connor, Star-Trompeter Till Brönner und Erfolgsproduzent George Glueck und legten damit in der Reichweite eine neue Bestmarke seit Start der Sendung am 20. August fest.

Die letzte Chance für den Einzug in die zweite Runde von “X Factor” nutzten am gestrigen Abend unter anderem das Duo Florian (25)und Esther (34). Sie eroberten die Herzen der Jury Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck mit dem Opernlied “Nessun Dorma” im Sturm.

Auch die 29-jährige Meral erhielt ein Ticket für das Bootcamp von “X  Factor” – sie traute sich mit dem eigenen Lied “Bitte, bitte” vor die Jury. Für die älteste Teilnehmerin Cilli Hagedorn-Benzler (85) gab es dagegen kein Weiterkommen – auch wenn sie mit ihrem Charme  volle  Sympathiepunkte von Publikum und Jury gleichermaßen erhielt.

Weiter kam auch der begnadete Drummer und Sänger Jörg Müller-Lornsen (27), der mit einer beeindruckenden eigenen Version von Grönemeyers ‘Flugzeuge im Bauch’ die Herzen der Jzey eriberte. Jörg hatte sechs Jahre Klavierunterricht, schmiss ich den Unterricht, um sich autodidaktisch seiner Stimme Jörn musizierte schon immer zusammen mit meinem Bruder und gründete mit ihm im Jahre 2004 die Band “Chinese Whisper”. Seinem Bruder hatte er von dem Casting allerdings nichts erzählt.

Dieses  Mal mussten nicht nur die Kandidaten zittern – auch die Juroren warteten gespannt auf eine Entscheidung. Jetzt ist es klar: Sarah Connor wird im weiteren Showverlauf die Kandidaten aus der Kategorie der 16-24-Jährigen coachen, Till Brönner betreut die Talente der über 25-Jährigen und George Glueck wagt sich an die Gruppen und Duette.

Während Marc Markowski und Roman Schwittala vom Rapper-Duo ‘Urbanize’ und die Girlband ‘SiccaQueen’ beim Bootcamp versagten, hatte George Glück dann die zündende Idee. Das Duo sollte es nochmal versuchen: Mit Candy von ‘Soccaqueen’.

Gespannt sein darf man auf die kommenden Auftritte der exzellenten Wuchtbrummen Michelle Straubel, Martina Plieger, Nadine Stricker, Alexandra Piskol vom Quartett ‘Big Soul’ und Guido Vorkötter, Joel Hanin, Erkan Tezkol vom Herren-Trio LaFamilie!

Der Startschuss für die zweite Runde von “X Factor” fiel bereits gestern, weiter geht es mit dem Bootcamp am Dienstag, 7. September,  um 20.15 Uhr bei VOX. Dann fällt die Entscheidung, welche neun Acts jeder Juror aus dem Bootcamp in sein persönliches Jury-Haus mitnimmt, um die Kandidaten auf die anschließenden Live-Shows vorzubereiten.

Alle exklusiven Infos, Highlights, Hintergrund-Storys und Videoclips zu “X Factor” finden die Zuschauer bei VOX.de. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei VOXNOW.de zu sehen. Ab sofort können sich die Zuschauer zudem mit der neuen kostenlosen “X Factor” App für ihr iPhone und iPod touch auch mobil über die neue Showreihe informieren.

Fotos: VOX