Donnerstag, 02. September 2010, 23:03 Uhr

Tumulte beim Auftritt von Guns N’ Roses in Dublin

Dublin. Die US-Rockband Guns N’ Roses” mußten gestern ihren Auftritt in der O2 Arena Dublin nach 20 Minuten unterbrechen. Die Herrschaften um Axl Rose waren massiven Flaschenwürfen ausgesetzt, nachdem sie eine Stunde später als angekündigt auf die Bühne kamen, berichtet ‘BBC Newsbeat’. Während des Songs ‘Welcome To The Jungle’ flogen zahlreiche Flaschen auf die Bühne und Rose warnte das Publikum: “Die Sache ist ganz einfach: Wenn noch eine Flasche hier landet, brechen wir die Show ab.” Nach neuen Würfen bricht die Band die Show ab.

Nach einer 35-minütigen Pause rief Axl Rose dann dem Publikum zu: “Wir möchten ein wenig Spaß haben. Wenn ihr keinen Spaß haben wollte, dann müsst ihr uns das nur wissen lassen. Wir haben kein Problem damit – wir würden unserer Wege gehen.” Doch nach drei Songs brach die Band den Auftritt erneut ab. Ein Mitarbeiter des Veranstalters verkündete dem Publikum: “Wir haben wirklich versucht, Axl wieder auf die Bühne zu bekommen. Ich bitte euch, keine Gegenstände zu werfen. Ich verspreche euch eine großartige Show, aber ihr müsst euch beruhigen.”

Danach spielte die Band noch eine halbe Stunde. Doch zahlreiche Besucher hatten die Halle bereits entnervt verlassen.

Guns N’ Roses waren bereits beim Reading-Festival am letzten Freitag eine Stunde zu spät auf die Bühne gekommen, schließlich wurde später dann der Strom abgestellt. Beim Festival in Leeds kamen die Herrschaften eine halbe Stunde zu spät zu ihrem Auftritt.