Freitag, 03. September 2010, 17:01 Uhr

Darum trinkt George Clooney jetzt weniger Alkohol

Los Angeles. Hollywoodbeau George Clooney (49), gestern Abend mit Freundin Elisabetta Canalis im Ago-Restaurant in West-Hollywood gesichtet, hat seinen Alkoholkonsum eingeschränkt, weil er es “nicht leiden kann”, den Folgetag mit einem Kater zu vergeuden.
Der Schauspieler (‘Up in the Air’) ist mit fortschreitendem Alter immer entschlossener geworden, sein Leben zu genießen. Er liebt es, Filme zu drehen, und arbeitet hart, wenn er am Set ist, sagt aber, dass er “extrem diszipliniert” geworden sei, wenn es darum geht, Zeit für sein Privatleben zu machen.

“Du musst gewillt sein, hart zu arbeiten, um deinen eigenen Sinn für Freiheit zu kreieren und das ist, wo die wahre Kunst des Lebens einsetzt”, erklärte er der britischen Zeitung ‘The Sun’. “Ich habe wahrscheinlich genauso viel Spaß wie jeder, aber ich bin extrem diszipliniert, wenn es darum geht, meine Zeit zwischen Arbeit und Spiel aufzuteilen.”

“Ich trinke nicht einmal mehr so viel wie früher, weil ich es nicht mehr leiden kann, den nächsten Tag damit zu vergeuden, mich von einem Kater zu erholen.”

Das Leben des Frauenschwarms veränderte sich, als er vor einigen Jahren ein Haus am Comer See in Italien kaufte, und er meint, das habe ihm geholfen, ein Leben abseits der Kameras aufzubauen.

Vor über einem Jahr begann er, mit der italienischen TV-Moderatorin Elisabetta Canalis (31) auszugehen, und er ist nie glücklicher gewesen. Seine Karriere springt von Höhepunkt zu Höhepunkt und er kann es nicht abwarten zu sehen, was die Zukunft bringt. “Ich habe immer noch das Gefühl, dass ich meine beste Arbeit noch nicht getan habe, obwohl ich mich zumindest in die Position gebracht habe, in der ich weiter das machen kann, was ich liebe und ich genieße den Prozess”, erklärte er.

“Das ist für mich, worum sich alles dreht. Ich hatte einen ziemlich guten Plan, dem ich für die letzten zehn Jahre oder so gefolgt bin – im Hinblick darauf Regisseur zu werden, meine eigenen Projekte zu entwickeln und meine Arbeit auf die nächsthöhere Ebene zu bringen.”
“Ich habe dieser Tage ein bisschen Privatleben. Ich möchte niemanden krank machen, aber die Dinge laufen ziemlich gut für mich”, freute sich George Clooney. (CoverMedia)

Foto: wenn.com