Lady Gaga nach Hauruck-Diäten sechs Mal im Krankenhaus

Freitag, 3. September 2010, 14:18 Uhr


New York. Die US-amerikanische Popsängerin Lady Gaga (24) hatte sich im vergangenem Jahr wegen des JoJo-Effekts ihrer Diäten sechs Mal im Krankenhaus eingefunden, das zumindest behauptete ihr Ex-Tour Manager.

David Ciemny erklärte, sie habe sich nach ihren “Hauruck-Diäten” wieder mit Chips und leckeren Muffins vollgestopft. Einmal habe sie sogar zwischen ihrem ersten und letzten schrillen Outfit satte 20 Pfund verloren! Dabei habe Miss Extravaganza angeblich wochenlang nichts gegessen, um in ihre Kostüme zu passen. Kein Wunder, dass sie 2009 gleich sechs Mal ins Krankenhaus musste!

David fügte hinzu: “Wenn ich sage, sie war krank, meine ich körperlich und geistig.” Talentscout Wendy Starland, die die 24-Jährige seit Beginn ihrer Musikkarriere kennt, berichtete: “Der Druck, um ihr Gewicht zu verlieren, war sehr hoch.”

Die Enthüllungen erschienen im neuen Buch von Maureen Callahan mit dem Titel ‘Pokerface: The Rise and Rise of Lady Gaga’, das heute in den USA veröffentlicht wird.

Bereits in diesem Jahr hatte Lady G auch schon mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Januar mussten vier Touren in den USA abgesagt werden, nachdem sie über Schwindelgefühle und Atembeschwerden klagte. Sie litt unter anderem auch an Herzrhythmusstörungen, die durch Erschöpfung und Dehydration verursacht wurde.

Im März brach sie sogar auf der Bühne in Neuseeland zusammen. Im Mai stellte sich heraus, dass sie an der Immunkrankheit ‘Lupus’ leide, die gleiche Krankheit, an der auch ihre Tante gestorben war.

Das Pokerface-Buch erzählt auch von Gagas psychischen Labilität und erwähnt zudem, wie sie angeblich Davids Ehefrau Angela dazu brachte, sie auf Tour zu begleiten und mit ihr sogar das Bett zu teilen. Miss Extravaganza wollte mit ihr sogar zwei Stunden im Bett kuscheln, doch Angela jammerte, sie habe einen Ehemann, zu dem sie nach Hause gehe. Doch die Sängerin erwiderte: “Ich vermisse dich, Ange, kannst du zurückkommen?”

Was blieb ihr anderes übrig, als zu bleiben?!

Übrigens hatte Gaga für Furore gesorgt, als sie vor kurzem offenbarte, dass sie gelegentlich Koks konsumiere, was dem Gerücht nach zu urteilen ihrer “Kreativität” verhalf.



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)