Samstag, 04. September 2010, 10:21 Uhr

Cheryl Cole taucht lieber in Los Angeles ab

Los Angeles. Popstar Cheryl Cole (27) liebt Los Angeles, weil sie dort eine “normale” Person sein kann. Der Girls-Aloud-Star (‘The Promise’) ist derzeit in Amerika, während er über den Malaria-Ausbruch hinwegkommt, der ihn Anfang des Jahres ins Krankenhaus gebracht hatte. Bei Cole in den Staaten ist ihr Freund, Tänzer Derek Hough, und die Schöne liebt es dort. In nicht allzu ferner Zeit soll sie jedoch nach Großbritannien zurückkehren, um ihre Rolle als Richterin bei der Talentshow ‘The X Factor’ wieder aufzunehmen. Jedoch heißt es, Cole graue davor, die Stadt verlassen zu müssen.

“Cheryl will das sonnige L.A. nicht wirklich verlassen. Sie ist so entspannt und sie kann dort einfach eine normale Person sein – überall, wo sie in London hingeht, zeigen die Leute auf wie, sie geben ihr das Gefühl, sie sei in einem Goldfischglas”, erklärte ein Insider.

Die Sängerin wurde gerade von ihrem Fußball-Gatten Ashley Cole geschieden, der sie mit einer ganzen Reihe von Frauen betrogen hat. Sie liebt es offensichtlich, dem ganzen Drama in ihrem Leben entflohen zu sein, insbesondere, da die Menschen in Amerika nicht wissen, was ihr privat passiert ist.
“Sie hatte so ein schweres Jahr und dies ist die erste Zeit, in der sie in der Lage ist, sich zu entspannen, daher plant sie so lange wie möglich in L.A. zu bleiben”, verriet der Alleswisser dem Magazin ‘Closer’.
Hoffentlich nutzt Cheryl Cole die verbleibende Zeit, um sich gänzlich zu erholen. (CoverMedia)