Dienstag, 07. September 2010, 11:41 Uhr

"Inas Nacht": Endlich ist Deutschlands schrillste Late-Night-Show zurück!

Hamburg. Guck mal Oli Pocher, es geht auch besser: Katharina Thalbach und Techno-Ikone H.P. Baxxter, Thomas D. und Smudo von den “Fantastischen Vier”, Anna Loos, Nina Hagen sowie die US-Band “Gossip” um Sängerin Beth Ditto – sie alle (und noch viel mehr) sind zu Gast in den insgesamt zwölf neuen Folgen von “Inas Nacht” im Ersten. Auftakt für die anarchische und chaotische Late-Night-Show mit der norddeutschen Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller ist am Donnerstag, 9. September, um 23.30 Uhr.

Am Tresen des “Schellfischposten”, einer winzigen Hamburger Kneipe, kann sich dann Schauspielerin Katharina Thalbach endlich mal darüber auslassen, warum sie so häufig Männerrollen spielt und wie toll es ist, mit einem jüngeren Mann zusammen zu sein.
Mit “White Wedding” wird “Scooter”-Frontmann H.P. Baxxter zeigen, wie viel Billy Idol in ihm steckt. Bei solchen Auftritten staunen auch die Herren des 20-köpfigen Wilhelmsburger Shanty-Chors “Tampentrekker” nicht schlecht. Sie müssen leider draußen vor dem offenen Fenster stehen und bei Wind und Wetter auf ihre Einsätze warten – sie haben innen einfach keinen Platz mehr. Dazwischen Besinnliches von dem jungen Sänger Philipp Poisel, der von Herbert Grönemeyer entdeckt wurde. Doch zu guter Letzt dreht Rapper Dendemann mit seiner Band dann alle Regler wieder richtig auf.

Der Mix von “Inas Nacht” mit Talk, Comedy und viel Musik wurde inzwischen vielfach ausgezeichnet – für die einstündige Show bekam Ina Müller u. a. bereits den Grimme-Preis 2010, den Deutschen Comedypreis 2009 und den Deutschen Fernsehpreis 2008.

In der zweiten Folge am Donnerstag, 16. September, sind zu Gast Smudo und Thomas D. von der Hip-Hop-Band “Die Fantastischen Vier”, Schauspieler- und Sängerin Anna Loos, Sänger Samuel Anthes sowie die Gruppe “Polkaholix”.

Am Donnerstag, 23. September, begrüßt Ina Müller Entertainerin Désirée Nick, Sängerin Nina Hagen sowie die US-Band “Gossip” – jeweils zu sehen um 23.30 Uhr im Ersten.