Dienstag, 07. September 2010, 14:06 Uhr

Miley Cyrus und Ashley Greene: Party in Paris

Paris. US-Teenagerstar Miley Cyrus (17) will dem Anschein nach ihr wirklich gutes Image als braves Mädchen verlieren. Die 17-Jährige ging am vergangenem Sonntag mit ihrer Freundin und Twillight-Schauspielerin Ashley Greene (23) in einen Club in der französischen Hauptstadt, um dort ordentlich die Korken knallen zu lassen. Die beiden trafen sich im angesagten ‘VIP Room’  und fühlten sich anscheinend sehr wohl.

Cyrus war ein wenig sportlicher gekleidet und tanzte bis in die Morgenstunden so richtig zur Musik von DJ Ruckus ab.

Miley offenbarte vor kurzem, sie habe sich sehr verändert, seitdem sie aus ihrem Disney Film ‘Hannah Montana’ als Titelheldin hervorging und den Ruhm absahnte. Sie sagte: “Ich glaube, ich habe mich definitiv sehr verändert. Als ich am Set war, hatte ich meine Mutter dabei. Sie war meine Assistentin, Visagistin, Hairstylistin und die Person, die für den Kleiderschrank zuständig war, alles zugleich.”

Damals gingen alle zurechtgemacht zur Arbeit, doch heute sieht das ganz anders aus. Alle kommen mit ihren legeren Kleidungen und sie fühle sich so viel wohler, erzählte die junge Schauspielerin. Ganz recht, wozu also ranzig rumlaufen!

Miley Cyrus hatte sich erst kürzlich von ihrem Freund und Model Liam Hemsworth (20) getrennt.