Dienstag, 07. September 2010, 8:23 Uhr

Unglaubliches Bieber-Fieber: 3,2 Mio. Alben in einem Jahr in USA verkauft

Los Angeles. Popzwerg Justin Bieber (16) hat innerhalb eines Jahres 3,2 Millionen Kopien seiner Albem ‘My World’ (November 2009) und ‘My World 2.0’ (März 2010) in den USA verkauft. Zudem ist er auch online sehr erfolgreich und verkaufte als Download sagenhafte 7,7 Millionen Songs im Internet.

Bieber hatte vor kurzem erst ein völlig ausverkauftes Konzert im berühmten New Yorker Madison Square Garden gegeben.

Sein Manager Scooter Braun erzählte: “Madison Square Garden war ein großer Meilenstein. Justin ist ein Kind, das im Sozialbau mit einer alleinerziehenden Mutter aufwuchs. Er sagte immer, der Ausverkauf des ‘Garden’ war sein Traum.”

Den Geschichten vom Tellerwäscher zum Millionär wurde also einen neuer Darsteller zugefügt.

Bieber erwähnte vor kurzem, er wolle gerne in der Jury der amerikanischen Version von ‘X-Factor’ sitzen und sagte dazu: “Ich glaube, Simon Cowell ist großartig.”

Das einzige, was ihn nun noch ein wenig beschäftigt, wären ältere Leute, die keine Ratschläge von jüngeren Kerlen akzeptieren.