Mittwoch, 08. September 2010, 21:37 Uhr

Der letzte Schrei in Stuttgart: Übernachtung in der Waschanlage

Stuttgart. Auf unseren Reisen durch die schrillsten Hotels der Welt entdeckten wir das V8 Hotel in Stuttgart. Was gibt es Schöneres als kurz vor dem Schlafengehen noch einmal über die glänzende Motorhaube eines 300 SL Flügeltürers zu streichen oder mit dem Klangerlebnis eines angenehm grollenden V8 Motors sich seinen Träumen zu widmen?

Elegant, erhaben, kraftvoll und absolut zuverlässig macht das V8 Hotel in Stuttgart seinem Namen mit 4 Sternen alle Ehre. Da kann man in den ehemaligen Gebäuden des ersten baden-württembergischen Flughafens in stilvollem Ambiente mit viel Liebe zum Detail vis-à-vis zu den eigenen Liebhaberstücken eine unvergessliche Zeit verbringen.

Die 10 größten Zimmer in der “alten Werft” sind einzelnen Themen rund um das Automobil gewidmet. Ob Rennsport, V8 Camp, Autokino, Tuning und weitere Themen wie Auto-Werkstatt (sieht viel zu sauber aus!) – alles da!  Ja sogar eine Waschanlage und Tankstelle gibt’s als Übernachtungsmöglichkeit.

Verantwortlich und Betreiber des V8 Hotel im Meilenwerk sind Karen und Simeon Schad, ein Hotelierehepaar aus Stuttgart. Karen und Simeon Schad kommen beide ursprünglich aus der 5 Sterne Hotellerie, vor mehr als 20 Jahren begann ihr gemeinsamer Lebensweg im Parkhotel Stuttgart.

Simeon Schad ist natürlich leidenschaftlicher Oldtimerliebhaber und war mit seinem ersten Betrieb, dem Hotel Keinath in Stuttgart-Zuffenhausen, mit 26 Jahren Stuttgarts jüngster Hotelier.

Fotos: Frank Hoppe

Das erste Null-Sterne-Hotel der Welt

Wohnen wie die Hobbits – Das schrillste Motel der Welt

Der letzte Schrei: Wohnen im Luftschloß