Mittwoch, 08. September 2010, 9:32 Uhr

Gemma Arterton zur "Frau des Jahres" gewählt

London. Seit gestern ist Hollywood-Schönheit Gemma Arterton (24) offiziell die Frau des Jahres. Gekürt wurde die Star-Brünette von der Zeitschrift ‘GQ’. Am Abend wurden im Londoner Royal Opera House die ‘GQ Men of the Year’-Awards vergeben. Die britische Schauspielerin (‘Tamara Drewe’) darf sich nun ‘Frau des Jahres’ nennen.

Der Award für die beste Band führte derweil zwei alte Rivalen zusammen: Ausgezeichnet wurde die Cartoon-Band ‘Gorillaz’ und damit ihr Erfinder und früherer ‘Blur’-Rocker Damon Albarn. Ex-‘Oasis’-Star Noel Gallagher, wegen Band-Rivalitäten von jeher mit Albarn verfeindet, erklärte in einem Interview auf der Show großmütig, sein Kollege habe den Erfolg verdient: “Die ‘Gorillaz’ verdienen auf jeden Fall einen Award – und wenn es nur für die 104 Menschen wäre, die sie beim Glastonbury Musikfestival auf die Bühne geholt haben! Was muss das für eine Hölle zu organisieren gewesen sein?” Mit diesem Kommentar nahm Gallagher den diesjährigen Glastonbury-Auftritt der ausgezeichneten Musiker auf die Schippe, bei dem sie einen Gaststar nach dem anderen auf die Bühne holten.

Bester internationaler Mann wurde Schauspieler Jon Hamm (Foto, ‘Mad Men’).
Doch nicht nur die preistragenden Männer und Gemma Arterton ließen sich auf der Veranstaltung blicken. Pop-Mieze Lilly Allen und ihr Babybauch schlenderten über den roten Teppich, ebenso wie Mark Ronson, Jason Statham, Alice Cooper und Daisy Lowe.

Die Gewinner der diesjährigen ‘GQ Men of the Year’-Awards:

Mann des Jahres – Jon Hamm
Frau des Jahres – Gemma Arterton
Band des Jahres – Gorillaz
Sportler des Jahres – Ryan Giggs
Politiker des Jahres – David Cameron
Designer des Jahres – Giorgio Armani
Schauspieler des Jahres – Matt Smith
Solo-Künstler des Jahres – Dizzee Rascal
Newcomer des Jahres – Ed Westwick
Autor des Jahres – Martin Amis
Chefredakteur einer Zeitschift – Simon Kelner
Comedian des Jahres – James Corden
Koch des Jahres – Heston Blumenthal
Unternehmer des Jahres – Nick Jones
Alfred Dunhill Cultural Icon – Anish Kapoor
Herausragende Leistung – Ray Davies
Editor’s Special – Jason Statham
Smirnoff Black Most Stylish Man – Aaron Johnson