Mittwoch, 08. September 2010, 12:38 Uhr

Oprah Winfrey droht Mitarbeiter wegen illegaler Ticketverkäufe zu feuern

Los Angeles. Der amerikanische Talkshow-Star Oprah Winfrey (56) ist auf 180. Die 56-Jährige sei sehr wütend auf mehrere Mitarbeiter gewesen, weil diese versucht haben, mit Freikarten für ihre nachmittägliche Talkshow tausende von Dollar zu machen. Die Boulevardzeitung ‘National Enquirer’ berichtete, dass Oprah deshalb ein Meeting einberufen hatte. Sie wollte ihrem Team sehr deutlich machen, dass, wenn jemand bei einem illegalem Ticketverkauf erwischt werden würde, eiskalt gefeuert werde.

Winfrey hatte kürzlich ihre Mitarbeiter auch gewarnt, sie sollen sie in der letzten Staffel ihrer Talkrunde bloß mit keinen besonderen Promi-Gästen überraschen, denn darauf stehe sie überhaupt nicht.

Die Talkshow-Ikone habe nämlich einmal “die Kontrolle verloren”, als ihr Idol, Sitcom-Star Mary Tyler Moore, unangekündigt in ihrer Show erschien und diese Erfahrung wolle sie nicht mehr machen. Deswegen hatte sie einen lauten Schrei von sich gelassen und wolle deshalb die weder derartige Überraschungen erleben, wenn sie live auf Sendung sei. Die Talkmaster sagte dazu: “Ich möchte nicht auf diese Art die Kontrolle verlieren. Wenn sie sich jemals dieses Band angesehen haben, da kam mir der Schnodder aus der Nase gelaufen und ich hatte solche Kopfschmerzen, dass ich mich nicht konzentrieren konnte. Ich kann mit Überraschungen nicht umgehen.”