Mittwoch, 08. September 2010, 14:57 Uhr

X Factor: Die hier sind eine Runde weiter und ziehen in die Juryhäuser

Köln. Gestern Abend war für die Kandidaten bei ‘X Factor’ eine weitere Hürde genommen. Die sogenannten Bootcamps der drei Juroren sind zu Ende. Jetzt ist klar, wer in die Juryhäuser einziehen darf und sich damit der Auswahl für die Live-Shows stellt!

Sarah Connor Gruppe 16-24-Jährige: Pino, Caprice, Mati, Hendrik, Marlon, Maximilian.

Gruppe George Glueck Gruppen und Duette: Big Soul, Drop-Dead Dinky-Di, Urbanize feat Candy, Carma und Predestination, LaFamilie, Rockmesoul

Till Brönner Gruppe der über 25jährigen: Edita, Alex, Denise, Antony, Meral, Sven.

Offenbar litt die gestrige Folge unter der EM-Qualifikation im Fußball. 1,51 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer schalteten ein, was in der Zielgruppe einem Marktanteil von 11,5 Prozent entsprach. Vergangene Woche lag der Marktanteil noch bei hervorragenden 17,0 Prozent. Dennoch liegen die Quoten immer noch über dem Senderdurchschnitt.

Wie geht’s weiter in den Jury-Häusern? In privater Atmosphäre arbeiten die jeweils nunmehr sechs übriggebliebenen Acts und ihre Mentoren gemeinsam an ihrem Auftritt. Die Jury-Häuser verteilen sich auf exklusive Locations in Europa. Jetzt muss alles passen – Stimme, Styling, Performance. Und nur die besten drei Acts aus jedem Jury-Haus erreichen die vierte und entscheidende Runde von ‘X Factor’: die Live-Shows.

In der Finalphase von “X Factor” schickt jeder Mentor seine drei Favoriten aus den Jury-Häusern ins Rennen – somit treten neun Acts in der ersten Live-Show auf. Für jede Live-Show bereiten die Mentoren mit ihren Kandidaten alles perfekt vor: Songauswahl, Stimme, Auftritt – jeder Mentor will seine Kandidaten ins Finale bringen und kämpft damit auch gegen die anderen Mitglieder der Jury.

Wer den Traum vom Ruhm weiter träumen darf, entscheiden in den Live-Shows die Zuschauer per Telefon-Voting. Lediglich die beiden Acts mit den wenigsten Anrufen bekommen am gleichen Abend in einem Gesangsduell noch eine Chance. Sie treten mit einem Song ihrer Wahl erneut gegeneinander an. Die Entscheidung, wer von ihnen als Letzter das Ticket für die nächste Live-Show zieht, fällt dann die Jury. Auf diese Weise scheidet in jeder Live-Show ein Act aus, bis im großen Finale für zwei hoffnungsvolle Teilnehmer die Karriere als Musikstar zum Greifen nahe ist. Wer schließlich zum Sieger von “X Factor” wird, liegt in den Händen der Zuschauer. Das Programm der Live-Shows wird durch Auftritte hochkarätiger Showacts nationaler und internationaler Stars abgerundet.

Als Gewinn von “X Factor” winken ein Plattenvertrag bei Sony Music und die Aussicht auf eine Karriere im Musikbusiness.

Fotos: VOX