Donnerstag, 09. September 2010, 17:12 Uhr

OMD sind mit erstem Album seit 14 Jahren zurück

Berlin. Am 17. September 2010 erscheint das erste Studioalbum der Band seit 14 Jahren. Die englische Kultband OMD kehrt nach 14 Jahren Abstinenz mit einem neuen Studioalbum zurück in die Poparena. Das Album trägt den passenden Titel “History Of Modern” und Andy McCluskey selbst sagt, es sei das beste Album seit dem OMD-Klassiker “Architecture And Morality” – und wenige werden dem widersprechen können. Produziert wurde „History Of Modern“ von OMD und gemixt von Mike Crossey, einem der angesagtesten Produzenten Englands (Arctic Monkeys / Blood Red Shoes / Razorlight).

“History Of Modern” ist ein kraftvolles, pulsierendes, lebhaftes und zeitgenössisches Album mit großem Pop-Appeal. Tracks wie “Pulse”, “Save Me”, “Sister Marie Says” und “The Future” werden die Tanzflächen füllen, während langsame Songs wie “Bondage Of Fate”, “New Holy Ground” oder “Sometimes” einfach schöne und klassische OMD Songs sind.

Das Album markiert musikalisch eine Rückkehr zu den Anfangstagen der Band, in denen OMD Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik leisteten und einen Sound kreierten, der heutigen Elektro-Acts als Vorbild dient. James Murphy (LCD Soundsystem), The XX und The Killers berufen sich alle auf OMD als musikalische Inspiration.

Nachdem die Band bereits in den letzten drei Jahren erfolgreiche und ausverkaufte Touren in England und Europa absolviert hat, gehen OMD im kommenden Herbst in der Originalbesetzung Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Malcolm Homes mit dem neuen Album “History Of Modern” auf Tour.

Konzerte in Deutschland:
11.11.2010 Köln, E-Werk
12.11.2010 Hannover, Capitol
13.11.2010 Leipzig Haus, Auensee
15.11.2010 Stuttgart, Theaterhaus
16.11.2010 München, Tonhalle
18.11.2010 Berlin, Tempodrom
19.11.2010 Hamburg, Docks

Foto: O-Ten