Samstag, 11. September 2010, 9:39 Uhr

Hat Lady Gaga alles bei dieser toten Frau geklaut?

New York. Glaubt man neuesten Berichten, so hat die stilbildende Pop- und Modeikone Lady Gaga ihre Inspirationen bei anderen richtig abgekupfert. Ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt deshalb ihre Wegbegleiterin, die 19-jährige Möchtegern-Sängerin Lina Morgana, die 2008 Selbstmord begangen hat.

Morganas Mutter Yana behauptete jetzt gegenüber ‘New York Post’: “Lady GaGa hält Linas Seele gefangen, und ich möchte, dass ihre Seele freikommt. Ich mache das, weil ich ihren Geist am Leben erhalten will.” Yana will schlichtweg erreichen, dass Miss Extravaganza öffentlich gesteht, dass sie ihr großes Gespür für Mode und Performance von Lina Morgana habe. Zudem behauptet die Frau, dass sie auch das Recht an einer Beteiligung an einem Dutzend von Tonaufnahmen habe, die Morgana und Lady Gaga gemeinsam aufgenommen hatten, die jedoch nie veröffentlicht wurden.

Mutter Yana will die Veröffentlichung der Musik (darunter der Song ‘Wonderland’ erreichen, denke aber nicht an eine Klage. Tyler Schwab, Lina’s Ex-Freund, sagte, er sei fassungslos gewesen, als er das erste Mal ein Gaga-Video sah: “Es war der gleiche Stil, der gleiche Look, die gleiche Musik, die gleiche Stimme, die gleiche Backline – wie sie sich ausdrückte. Und ich dachte nur: ‘Ist das Lina?” Es war so, so schockierend. Es war wie der Blick auf ein Gespenst.”

Parallel zu diesen Nachrichten gab es eine Flut von Kommentaren auf der Website des Blattes und im Forum der Sängerin. Kurios: Während die Gaga-Homepage voll funktionstechnisch ist, kann man im Foreum keine Einträge mehr posten … Nach einem Jahr der gemeinsamen Zusammenarbeit sei Lina vom Dach eines Hotels auf Staten Island gesprungen. Und Lady Gaga, sie täglich ihre “kleinen Monster” mit Tweeds versorgt, postete seit Dienstag nicht mehr auf ihrer Twitter Seite….

Ein Sprecher von Lady Gagas Plattenfirma lehnte eine Stellungnahme zu diesem Thema ab.