Samstag, 11. September 2010, 18:21 Uhr

Thilo Sarrazin und die schleichende Protest-Shirt Revolution

Berlin. Der Fall des ehemaligen Bundesbank Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin polarisiert die Republik. Viele mündige Bürger lassen sich von ängstlichen und feigen Politikern keine Meinung aufdrücken und haben ihre eigene Meinung. In der öffentlichen Meinung scheint ja das Noch-SPD-Mitglied viele Unterstützer zu finden. Viele Bürger teilen seine Meinung zur Integrationsdebatte in Deutschland. Diese eigene Haltung kann man auf vielfältige Weise loswerden. Ob per Leserbrief, im Internet zum Thema oder eben per T-Shirt.
Der Internet T-Shirt-Shop Shirtcity.de verzeichnet eigenen Angaben zufolge nun ein extrem gestiegenes Interesse an Sarrazin T-Shirts. Protest-T-Shirts allgemein werden verstärkt nachgefragt.

Das Motiv “Meinungsfreiheit” war dabei das gefragteste der letzten Tage. Nicht das einzige beliebte Thema: auch T-Shirts zum Thema Atomkraft sind gefragt wie nie. Ein Trend aus den 80er Jahren feiert scheinbar sein Revival: Das politische Potest-T-Shirt. Schon 2009, zur Bundestagswahl war das Interesse an Motiven zu den bekannten deutschen Politikern sehr hoch und die Medien berichteten. Und 2008 war , wie zu erwarten, das Jahr der Obama-T-Shirts.

Fotos: IDCOM GmbH & Co. KG