Montag, 13. September 2010, 14:15 Uhr

Bombe des Tages: Harald Schmidt kehrt zu SAT.1 zurück

Unterföhring. Das ist die Bombe der Woche: Harald Schmidt kehrt mit der “Harald Schmidt Show” zu SAT.1 zurück  und wird ab September 2011 zweimal wöchentlich auf Sendung gehen. Der Entertainer, der die Late-Night-Show bereits zwischen 1995 und 2003 für den Sender moderierte, kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück. Die Sendung wird zweimal wöchentlich zur gewohnten Zeit um 23.15 Uhr zu sehen sein. Der Vertrag wurde für zwei Jahre bis Sommer 2013  geschlossen. Darauf einigten sich SAT.1 und die Kogel & Schmidt GmbH in der vergangenen Woche.

Doch ausgerechnet letzte Woche feierte die ARD die Rückkehr von Schmidt zur ARD, wo der Entertainer am 16. September wieder auf Sendung geht. Ursprünglich seien in der ARD die Gespräche über eine Vertragsverlängerung für Oktober geplant gewesen, erklärte ARD-Sprecher Burchard Röver.

UPDATE 15.36 Uhr: ARD-Programmdirektor Volker Herres sagte dazu: “Harald Schmidt steht bis Sommer 2011 bei uns unter Vertrag. Es war geplant, über eine Fortsetzung in den nächsten Wochen zu sprechen. Den Entschluss von Harald Schmidt, ab Herbst 2011 zu Sat.1 zu wechseln, bedauern wir. Denn wir haben seit 2005 sehr gerne und erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet und hätten uns gut vorstellen können, diese Zusammenarbeit fortzusetzen.”

Harald Schmidt erklärte zu dem Wechsel: “Ablösefrei zum Champions-League-Sender – ein Traum! Jetzt will ich auch Kapitän werden!” Andreas Bartl, SAT.1-Geschäftsführer und Vorstand Fernsehen der ProSiebenSat.1 Media AG: “Endlich, der Meister kehrt zurück. Ich freue mich sehr, dass Harald Schmidt mit seiner Late-Night-Show wieder in SAT.1 zu sehen sein wird. Sie war über Jahre prägend für den Sender und daran wollen wir wieder anknüpfen!” Fred Kogel, Geschäftsführer Kogel & Schmidt GmbH und Produzent der “Harald Schmidt Show”: “Wir kehren mit der ‘Harald Schmidt Show’ zur SAT.1-Familie zurück, worüber ich mich ganz besonders freue. Das Format ist bekannt und das gegenseitige Vertrauen ist groß – das hat auch die zügige Einigung bewiesen. Dafür ist Andreas Bartl und Thomas Ebeling zu danken. Das Konzept wird die klassische ‘Harald Schmidt Show’ der früheren SAT.1-Zeit sein, bei  der der tagesaktuelle Stand up, die Studioaktionen, die Gäste und die Late-Night-Band das Format definieren.”

Fotos. ARD/Herby Sachs