Montag, 13. September 2010, 20:42 Uhr

Kanye West bei den MTV Video Music Awards ausgebuht

Los Angeles. Rapper Kanye West (33) wurde bei der Preisverleihung von einigen Teilen des Publikums vor seinem Auftritt bei den MTV Video Music Awards ausgebuht. Der 33-Jährige soll letztes Jahr bei den Awards Country-Sängerin Taylor Swift während ihrer Dankesrede einfach unterbrochen haben und habe dagegen protestiert, dass sie als Künstlerin mit dem besten Video gekürt wurde. Nun wurde vorab darüber spekuliert, ob die beiden das Problem auch bei der diesjährigen Preisverleihung hätten.

Beide Künstler traten letzten Abend auf und West wurde von einigen Gästen ordentlich ausgepfiffen. Obwohl keine offizielle Stellungnahme wegen des Vorfalls von Kayne kam, gab er über seinen Songtext zu erkennen: “Ich finde immer etwas falsch, du musstest meinen Kraftausdruck schon viel zu lange hinnehmen. Lass uns einen Trinken auf diesen Dreckskerl.”

Unterdessen antwortete die Sängerin mit ihrem Song ‘Innocent’: “Jeder von uns hat es auch vergeigt… Ich hoffe, du erinnerst dich, dass es heute nicht zu spät ist, brandneu zu sein”. Vermutlich wollte sie damit sagen, sie habe ihm wegen des Vorfalls vom letzten Jahr vergeben und heute ist alles anders.

Trotzdem ist Taylor mit einem Award gegenüber Gaga leer ausgegangen, die an diesem Abend die Gewinnerin war und gleich acht Trophäen absahnte. Mit ihrem Hit ‘Bad Romance’ bekam Lady G  die Auszeichnung für die beste Kollaboration, das beste Female Video und das beste Pop Video.

Fotos: MTV