Dienstag, 14. September 2010, 22:51 Uhr

Ein Nachtgespenst geht um in einer Kneipe in Penrith

Gastwirt Andrew Batemen blieb fassungslos, als er die Bänder seiner Überwachungskameras überprüfte und einen “Geist” sah. 18 Minuten nach Mitternacht schwebte diese Erscheinung für ca. 31 Sekunden durch den Pub Wolfe in Penrith  in der englischen Grafschaft Cumbria ein bißchen umher und verschwand letzten Endes.  Es sah aus wie ein glühende Gestalt, die von der Decke herab kam und in im Raum umherschwebte. An einem Punkt soll es sogar so ausgesehen haben, dass dieses Wesen den Tisch polierte und anschließend einfach durch die Decke wieder verschwand.

Daraufhin ging der 38-Jährige Pub-Besitzer schockiert  ins Thomas Cook Reisebüro von nebenan, wo er den Angestellten von seinem Videomaterial erzählte. Aber auch die erzählten von einer gespenstischen Aufnahme vor ihren Sicherheitskameras.

Die Geschichte wird umso gruseliger, als dass der Gebäudekomplex früher ja mal ein Bestattungsinstitut war. Pub-Besitzer Batemen betreibt seinen Laden schon seit 17 Jahren und behaupte sogar, sein Hund ‘Dudley’ habe Angst, wenn er durch die Tür des Pubs geht und sagte dazu: “Ich glaube nicht an Geister, aber das hat mich total erschrocken.”

Die Aufnahme aus dem Reisebüro, die genau eine Woche nach dem Zwischenfall bei Herrn Herrn Batemen stattfand, zeigte, wie sich eine Computermaus wie von selbst auf dem Schreibtisch bewegte. Bei einer Aufnahme ist auch zu sehen, wie plötzlich der Monitor des Computers aufleuchtet. Einen Moment später fiel auf einmal ein großes Schild vorm Ladenfenster herunter.