Dienstag, 14. September 2010, 17:12 Uhr

George Michael muss mindestens vier Wochen ins Gefängnis

London. Erst verkackt, dann verknackt: George Michael (47) wurde zu einer achtwöchigen Gefängnisstrafe verurteilt, nachdem er sich schuldig bekannt hatte, Cannabis besessen zu haben und unter dem Einfluss der Droge Auto gefahren zu sein.

Der Sänger (‘Careless Whisper’) war heute Nachmittag vor einem Londoner Amtsgericht erschienen, um seine Strafe zu hören. Er trug einen grauen Anzug, ein blaues Hemd und eine schwarze Krawatte und nahm sich die Zeit, den Heerscharen von Fans zuzuwinken, die auf ihn warteten. Schaulustige wurden mit eine Absperrung zurückgehalten, nachdem der Star bei seinem letzten Gerichtsbesuch im vergangenen Monat von einer Menschenmasse bedrängt worden war.

Der frühere ‘Wham!’-Star hatte sich zuvor zu den Vorwürfen schuldig bekannt, die in Zusammenhang stehen mit seiner Verhaftung am 4. Juli nach einem Autounfall in der Londoner Gegend Hampstead.

Der Musiker wurde zu acht Wochen Haft verurteilt und bekam auch eine Geldstrafe über 1500 Euro aufgebrummt. Es ist wahrscheinlich, dass Michael zumindest vier Wochen seiner Strafe absitzen wird und schien geschockt, als das Strafmaß verkündet wurde.

Als er das Urteil bekannt gab, sagte der Amtsrichter, er “akzeptiere, dass [George] Reue gezeigt [habe] und dass er beschämt sei” wegen dem, was passiert ist. Er fügte hinzu, dass er die Schritte, die der Star unternommen habe, um seine Probleme zu lösen, berücksichtigt habe, darunter auch die Tatsache, dass sich der Künstler einer fortlaufenden psychologischen Beratung unterziehe.
Michael hatte zuvor bereits zugegeben, dass er Cannabis geraucht habe, bevor er sich hinters Steuer setzte, und sagte, er hätte auch vergessen, dass er ein Anti-Angst-Medikament genommen habe. Der Richter nannte die Mischung “gefährlich und unberechenbar”.

Am 4. Juli um 16.35 Uhr hatte der Sänger die Kontrolle über seinen Range Rover verloren und krachte damit in einen Fotoladen in der Nähe seines Hauses. Der Zusammenstoß verbeulte einen Türrahmen und zertrümmerte die Fensterscheiben des Geschäfts, das in dem gehobenen Vorort liegt.

Bilder der Videoüberwachung zeigten einen geschockten Michael, der aus seinem Auto ausstieg, um auf die Polizei zu warten. Er musste keinen Atem-Alkoholtest machen, wurde jedoch wegen des Verdachts, dass er zu unfit zum Fahren sei, festgehalten. Auf der Polizeidienststelle musste er sich dann einem Drogentest unterziehen.

Dem Musiker war in der Vergangenheit die Fahrerlaubnis für zwei Jahre entzogen worden, nachdem er im Mai 2007 in Cricklewood im Nord-Westen Londons über dem Steuer seines Autos zusammengebrochen gefunden worden war. Damals gab er zu, illegale Substanzen genommen zu haben. 2008 war George Michael auch wegen des Besitzes von Drogen der Klassen A und C verwarnt worden. (CoverMedia)