Donnerstag, 16. September 2010, 16:33 Uhr

Boris Becker will noch mehr Kinder mit seiner Frau Lilly

Berlin. Boris Beckers Sohn Amadeus ist gerade sieben Monate alt, da muss der einstige Sportler (42) bereits über weitere Kinder nachdenken.
In einem Interview mit der ‘Bild’-Zeitung gab die deutsche Tennislegende zusammen mit seiner Frau Lilly (34) bereitwillig Auskunft über sein Privatleben und die Kinderwünsche. Nachdem seine Gattin bekräftigt hatte, dass sie weiteren Nachwuchs wolle, konnte Boris nur hinzufügen: “Ja, wenn das Lillys Wunsch ist, ist das auch mein Wunsch.”

Becker plauderte im selben Interview auch über andere Frauen: “Meine Augen funktionieren immer noch sehr gut. Aber meine Frau hat auch sehr große Augen, schaut gerne mal attraktiven Männern nach. Aber das sollte auch erlaubt sein – frei nach dem Motto: Appetit holt man sich auf der Straße, gegessen wird zu Hause.”

Der Wahl-Londoner kommentierte auch die erste Liebe seines ältesten Sohnes Noah (16). “Noahs Freundin ist ein zuckersüßes Mädchen, sympathisch und intelligent. Sie ist Schulbeste. Seitdem sie in seinem Leben ist, hat er sich enorm in seinen schulischen Leistungen gesteigert. Also hoffe ich, dass sie lange bei ihm bleibt, dann ist die Schule gerettet.”
Der Ball-Profi hat in seinem Leben schon manche wilde Dinge erlebt, aber er würde nichts bereuen: “Ich bin aufgrund aller Erfahrungen, die ich gemacht habe, zu dem geworden, der ich eigentlich bin. Ich habe auch Fehler gemacht, viele Fehler. Aber ich habe erst durch Tiefen, Krisen und Schmerzen gelernt, mich weiterzuentwickeln”, zog Boris Becker Bilanz von seinem Leben. (CoverMedia)