Donnerstag, 16. September 2010, 19:08 Uhr

Daniela Katzenberger: "Ich suche mir die dicksten Fische aus"

Berlin. Jetzt wo Daniela Katzenberger auf dem besten Weg zur neuen Verona Pooth ist (die sie übrigens als Vorbild hat), macht sie reinen Tischen mit ein paar Fehltritten vom Anfang ihrer noch jungen Karriere als Deutschlands neues Starlet. Dereinst wollte sie ja unbedingt in den ‘Playboy’, nun sieht die Zukunft aber ganz anders aus.

“Ich mache keinen Scheiß, suche mir die dicksten Fische aus und mache nur das, was mir Spaß macht,” erklärte sie im Interview mit ‘welt.de’. Schöne Grüße damit von der Geschäftsfrau Katzenberger. Und auch das Dschungelcamp gehöre offenbar nicht zu den naheliegenden Plänen.  “Da gibt es auch keine gescheite Toilette, das ist ekelig.”

Für den Playboy wolle sich die 23-jährige im Übrigen auch nicht mehr ausziehen, verriet sie: “Träume ändern sich. Jetzt finde ich es besser, wenn man die Klamotten anbehält. Sich ausziehen kann ja jeder.”

Am nächsten Dienstag um 22.40 Uhr startet auf VOX die wie Katzenberger-Doku: “Natürlich blond”.

Fotis: ElfAchttausend