Donnerstag, 16. September 2010, 8:55 Uhr

George Michael sitzt mit Pädophilen in einem Trakt

London. Popsänger George Michael (47) sitzt seit Dienstag wegen Fahrens unter Drogeneinfluss im Knast in  Pentonville. Der völlig verängstigte 47-jährige Multimillionär wurde allerdings in einem Trakt mit inhaftierten Pädophilen untergebracht. Michael muß Schlaftabletten nehmen, um überhaupt einschlafen zu können. Und auch sonst schleicht er nur in geduckter Haltung durch das Gefängnis.

Ein Mitinsasse sagte dazu der ‘Sun’: “Als er losging, um das Münztelefon im Gemeinschaftsraum zu nutzen, lief er gebeugt dorthin – verstört und in Tränen aufgelöst. Er flüsterte und war sehr emotional.” Ein anderer Insasse füge hinzu: “George wurde mit Witzliedern von den Knackis bombardiert. Er hat geweint, als sie ‘Du musst Vertrauen haben’ aus seinem Song  ‘Faith’ sangen.”
Michael wurde in dem Takt zu seinem “eigenen Schutz” untergebracht, berichtet das Blatt weiter. Angeblich mussten die Gefängniswärter die Nacht über alle 30 Minuten nach dem am Boden zerstörten Superstar sehen. “Er wurde regelmäßig kontrolliert, weil sich sich die Aufseher Sorgen um seine geistige Gesundheit machten”, erklärte ein weiterer Insider.

In seiner Zelle hat er einen Fernseher und einen Teekocher. Um 7.30 Uhr werden die Zellen geöffnet, um 8.30 Uhr gibt es Frühstück.