Donnerstag, 16. September 2010, 13:04 Uhr

Kim Kardashian: Hermès-Taschen für 77.000 Euro

Los Angeles. Kim Kardashian (29) ließ gestern mit ihrer Mutter zusammen rund 77.000 Euro für Handtaschen springen. Das Reality-Sternchen (‘Keeping Up With The Kardashians’) war mit seiner Mutter Kris Jenner in der französischen Hauptstadt Paris auf Shoppingtour. Laut eines Berichts auf der Klatschseite ‘TMZ’, erstanden die beiden Damen im eleganten französischen Designergeschäft ‘Hermès’ insgesamt sieben Luxus-Handtaschen.

Es wird angenommen, dass die Shopaholics sich in die kultigen Birkin-Taschen des Ladens verliebten, die nach der britischen Aktrice und Sängerin Jane Birkin benannt sind und als eines der stilvollsten Accessoires der Welt gelten.

Kardashian und Jenner kauften angeblich sechs Birkin-Taschen, von denen jede um die 7.700 Euro kostete, bevor das kurvige Society-Girl Berichten zufolge stolze 23.000 Euro für eine seltene Krokodilhaut-Tasche in dem Geschäft hinblätterte.
Die schöne Armenierin ist für ihr sorgsam gepflegtes Aussehen berühmt und nachdem sie als bestverdienende Reality-TV-Persönlichkeit des vergangenen Jahres benannt wurde, kann es sich Kim Kardashian auch leisten, so gut auszusehen. (CoverMedia)