Freitag, 17. September 2010, 9:07 Uhr

George Michael: Anwalt will Freilassung beantragen

London. George Michael will heute seine Freilassung von der achtwöchigen Freiheitsstrafe wegen Fahrens unter Drogeneinfluss beantragen. Das wurde gestern zwischen dem Popstar und seinem Anwalt  besprochen.
Gestern bekam Michael auch Besuch von seinem Lebensgefährte Kenny Goss (50) und dem Manager des Sängers. Das Paar habe bei dem zweistündigen Besuch viele Tränen vergossen. Zwei Stunden später habe George Michael in einem gesonderten Truck auch seinen Anwalt empfangen.  Ein Insider sagte dazu der britischen ‘Sun’: “George will unbedingt aus dem Pentonville Gefängnis  und er kann gar nicht glauben, dass er dort ist. Er setzt all seine Hoffnung darauf, dass ein Richter ihn auf Bewährung entlässt.” Michael sähe die Strafe als “offensichtlich unverhältnismäßig”.

 Wie die “Sun” berichtet, wird er dies damit begründen, dass die Strafe “überhöht” sei. Angeblich wurde dieses Vorgehen gestern (16.09.) bei einem Meeting im Gefängnis beschlossen. Ein Insider sagte dazu: “George will unbedingt aus dem Pentonville Gefängnis raus und er kann gar nicht glauben, dass er dort ist. Er setzt all seine Hoffnung darauf, dass der Richter ihm Bewährung gewährt.”