Freitag, 17. September 2010, 16:05 Uhr

Lady Gaga war lange nicht die Erste im Fleischkostüm

New York. Wo sich Lady Gaga überall inspirieren läßt, wollen wir heute zeigen. Ihr angeblich “echtes Fleischkeid“, dass zu den MTV Video Music Awards weltweit für Aufsehen sorgte, war nun wirklich kein Novum. Schon im Juni 2009 berichteten wir vom ‘widerlichsten Kleid der Welt‘ der Künstlerein Jia Jam aus Chicago.

Die gestand damals: “Dies ist das genialste und widerlichste, was ich je gemacht habe. Ich habe nach Speck und Salami gerochen, eigentlich ganz verlockend, um Jungs zu angeln.” Lady Gagas argentinischer Designer behauptete ja auch, dass ihr Kleid echt gewesen wäre. Madame dürfte den Gestank kaum den neben ihr sitzenden Gästen im Nokia Theatre zugemutet haben….

Aber auch ein anderer warf sich laaaaange vor Lady Gaga imNamen der Kunst in einen Fleisch-Dress. Doch wenn Künstler wie Zhang Huan ihren eigenen Körper als Gegenstand der Kunst verwenden, dann bringen sie immer auch moralische, ethische und auch politische Fragen ins Spiel.

Der 45-jährige chinesischen Künstler, der eine zeitlang in New York lebte, stellte sich öffentlich in New York als “Fleischkoloss” darstellte. Seine bekannte Arbeit ‘My New York’ zeigte schon 2002,  wie der Künstler in seinem Fleisch-Body-Suit durch New York marschierte.

Doch drei Dinge versucht der Künstler mit seinem Werk ‘New York’  auszusagen: Wanderarbeiter, Tauben und Body Building. Er interpretiert New York, in dem er die buddhistische Tradition mit der tierischen Natur des Menschen und maschinengleichen Qualitäten vereint.

Im Laufe seiner Karriere hat Zhang sich einer Reihe schmerzhaften Prüfungen unterzogen. Ein gutes Beispiel war das regungslose, stundenlange Sitzen auf einem öffentlichen “Plumsklo”, wobei er mit Honig und Fischöl bedeckt war, während Fliegen sich auf seinem Körper absetzten. Was für eine durchgeknallte Vorstellung!

Völlig verrückt war auch seine Arbeit, wo er an der Decke seines Apartments hing und Blut aus seinen Einschnitten in eine Metallschale tropfte. Ebenso krank, als der Chinese auf einem Eisblock so lange drauf saß, bis seine Körpertemperatur schon gefährlich niedrig war.

Siehste Lady Gaga, das sind die wahren Opfer die man bringt. Und immer im Namen der Kunst!

Fotos: zhanghuan.com