Freitag, 17. September 2010, 11:30 Uhr

Sacha Baron Cohen in der Rolle von Freddie Mercury

London. Der britische Komiker Sacha Baron Cohen (38), bekannt durch die Kunstfiguren Borat und Brüno, wird in einem neuen Film Freddie Mercury, den beliebten Sänger der Rockgruppe ‘Queen’, spielen. Der Rockstar (‘I Want to Break Free’) starb 1991 an Aids. Die übrigen Mitglieder von ‘Queen’, Brian May, John Deacon und Roger Taylor, haben ihr Einverständnis für die Verfilmung gegeben. Oscar-Preisträger Peter Morgan wird das Drehbuch schreiben und ‘GK Films’ wird produzieren.

‘GK Films’-Chef Graham King war begeistert von dem neuen Projekt, wie er der amerikanischen Show ‘Entertainment Tonight’ erzählte: “Freddie Mercury war ein inspirierender Performer. Mit Sacha in der Hauptrolle, zusammen mit Peter Morgans Drehbuch und der Unterstützung von ‘Queen’, haben wir die perfekte Kombination, die wahre Geschichte hinter dem Erfolg zu erzählen.”

Das Drama hat noch keinen Titel und wird den Schwerpunkt auf die Zeit setzen, als ‘Queen’ 1985 beim ‘Live Aid’-Konzert triumphierte. Die Musikrechte für Songs wie ‘Bohemian Rhapsody’, ‘We Will Rock You’, ‘Another One Bites The Dust’ und ‘We Are The Champions’ sind ebenfalls gesichert. Hollywood-Altmeister Robert De Niro, ‘Queen-Film’ und ‘Tribecca Films’ werden das Projekt unterstützen, in dem Sacha Baron Cohen die Pop-Legende Freddy Mercury spielt. (Covermedia)