Statt Dschungelcamp Urlaub im Flugzeugwrack

Sonntag, 19. September 2010, 13:50 Uhr


Berlin. In unserer losen Serie über die durchgeknalltesten Hotels der Erde stießen wir auf eine längst ausgemusterte Boeing 727 aus dem Jahr 1965, die am Rande des Nationalparks Manuel Antonio in Costa Rica zum Hotel Costa Verde umgebaut wurde.

In dem Flugzeugrumpf befindet sich lediglich eine Suite mit zwei Schlafzimmern, zwei Badezimmern, Lobby mit Kitchenette, TV-Raum und einem geräumigen Balkon auf dem Flügel. Damit ist diese Suite die wohl exlusivste in ganz Costa Rica.

Der malerische Blick auf verträumte Sandstrände und die stille Weite des Pazifik verzaubern. Und das in der Nachbarschaft zu jeder Menge Affen. Preis pro Nacht: 400 Dollar.

Das Flugzeug war früher in Diensten zweier Airlines aus Südafrika und Bolivien. Der Transport des Rumpfes erfolgte in fünf Teilen mit großen Lastwagen. Die Hotelbetreiber haben das Flugzeugwrack in San Jose (Hauptstadt von Costa Rica) gekauft.

Fotos: Vincent Costello



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)