Montag, 20. September 2010, 13:14 Uhr

Kim Kardashian trennt sich von ihrem Footballer

Los Angeles. Nicht genug Zeit füreinander: Kim Kardashian (29) hat sich von Miles Austin (26) getrennt, weil ihre Beziehung “nicht realistisch war”. Meldungen, dass sich das Reality-TV-Sternchen (‘Keeping Up With The Kardashians’) und der American-Footballer (‘Dallas Cowboys’) getrennt hätten, begannen am Wochenende die Runde zu machen. Nun steht es fest: Das Paar hat seine Romanze beendet, nachdem beide entschieden, sie seien zu beschäftigt um ihre Liebe am Laufen zu halten.

“Sie haben sich vor etwas mehr als einer Woche getrennt”, erzählte ein Insider ‘E! News’. “Es war beidseitig. Es war wegen des Mangels an Zeit, die sie zusammen verbrachten, und ihren vollen Terminkalendern. Es war einfach nicht realistisch, dass sie es hätten aufrecht halten können.” Das Model und der Profi-Sportler waren Anfang des Jahres ein Paar geworden, nachdem sich die brünette Schönheit von ihrem Ex Reggie Bush getrennt hatte. Kardashian und Austin hatten sich in Bezug auf ihre Beziehung stets wortkarg gegeben und waren erpicht darauf, dem Rampenlicht fern zu bleiben.

Vergangene Woche reiste das Society-Girl nach Europa und es war kurz vor seiner Abreise, dass es entschied, dem Ganzen ein Ende zu bereiten. Es heißt, dass enge Freunde sie dazu ermutigten, sich nach einer anderen Art von Mann umzuschauen, wenn sie wieder bereit sei, mit jemandem auszugehen. Ihr Ex Bush war ebenfalls ein American-Footballer und diejenigen, die der Armenierin nahe stehen, glauben, dass sie die große Liebe eher bei einem Mann finden wird, der kein Sportler ist.

“Sie muss einen Geschäftsmann daten”, erklärte ein Freund. “Athleten sind einfach keine gute Langzeitinvestition.”
Ob ein erfolgreicher Geschäftsmann allerdings mehr Zeit für Kim Kardashian hätte, bleibt fraglich. (CoverMedia)